Dach und Gaube schadhaft oder normal?



Dach und Gaube schadhaft oder normal?

Hallo liebe Forummitglieder, ich glaube das ich hier an der richtigen stelle bin für mein Anliegen. Wir sind schon seit längerem auf der Suche nach einem Fachwerkhaus und wir glauben das wir ein Objekt gefunden haben das uns sehr Interessiert.

Während der heutigen Besichtigung haben wir festgestellt das die Forderseite des Hauses ab Stockwerk 1 sich leicht Richtung Haustür neigt (füge ein Foto hinzu) da wir absolute leihen sind und auch keinen Dachdecker kennen oder jemanden der sich mit Fachwerkhäusern auskennt. Habe ich mal Google gefragt und das konnte mir auch nicht weiterhelfen. Desweiteren sieht es auf der einen Seite im hinteren Bereich auf dem Dach, um ein Dachfenster herum, so aus als wäre da etwas "abgesackt".

Könnte mir da jemand weiterhelfen ?


LG
Tobias



Foto Dach


Foto Dach

leider erkennt man es auf den Fotos nicht so gut. und es war ab dem Dachfenster nicht drum herum



Na ja



Ich kann da nicht viel erkennen. Ein paar Unebenheiten im Dach sollten nicht das Problem sein. Am Ortgang hängen die Abdeckungen nach unten und unterhalb dem Dachfenster sind die Ziegel nach unten gerutscht. Das machen die eigentlich nicht von alleine, also ist die Konstruktion an diesen Stellen schadhaft. Am Ortgang hängt das Brett mit weg. Bei den Ziegeln unter dem Dachfenster würde ich die Dachlatten kontrollieren. Wenn die nämlich hinüber sind helfen auch die noch ordentlich aussehenden Betonziegel auch nichts. Warum stehen denn die Holznägel im Fachwerk so weit raus.

Das Foto mit der Wand über der Haustür ist nicht dabei, aber das würde mir auch Sorgen machen. Muss nichts großes sein, muss aber mit in die Renovierung einbezogen werden. Bei einem Haus in dem Zustand würde ich genug Luft bei der Finanzierung für die Renovierung einplanen.

Die Teil die auf den Bildern zu sehen sind lassen eine notwendige größere Renovierung vermuten. Also wenn ihr Laien im Bauen seid würde ich auf jeden Fall einen Fachmann zu Rate ziehen.



Danke und anderes Foto vom Dach


Danke und anderes Foto vom Dach

Danke für die Antwort, siehste das mit den Nägeln wäre mir garnicht aufgefallen >.<

Natürlich würden wir dann einen Fachmann zu Rate ziehen und die Finanzierung höher anrechnen.

Vlt sieht man das auf dem Bild besser, das Dach ansich ist sehr gerade, aber ein stück vor dem Dachfenster fängt es an eine große Absackung zu geben. Die Sonne zeigt den Anfang der Vertiefung und dann bis zum ende des Hauses. Ich gehe davon aus das dort einer der Träger komplett durch ist.



Kosten



für ein Dach finden sich leicht im Netz. Da die Dachlatten, Ortgang und Traufe in jedem Fall gemacht werden, bleiben noch die Kosten für Reparaturen. Ich habe ein kompliziertes Dach und es wurde einiges getauscht und verstärkt, aber diese Kosten waren unter 10% der Gesamtkosten. Genau auszurechnen ist da schwierig. Näheres kann nur vor Ort über ein Angebot von einer Zimmerei in Erfahrung gebracht werden. Nehmen sie einfach an, dass das komplette Dach inklusiv Isolierung gemacht werden muss und legen noch etwas für Reparaturen am Dachstuhl dazu.

Ein Sachverständiger kann da mehr dazu sagen. Das Dach ist nur ein kleiner Teil der Gesamtkosten. Je nachdem wie viel Wasser schon eingedrungen ist, können weitere Schäden da sein. Gerade für Laien ist das besonders wichtig eine weitere fundierte Meinung zu haben. Ein paar hundert Euro sind nur ein kleiner Teil der Kosten für ein Haus und sind beim Erwerb gut angelegt.