Hängewerkeisen zur Stabilisierung herausgerissener Stichbalken

15.03.2004



Hallo,

unser Dach war im Prinzip mal ein Kehlbalkendach mit Balkenlage. Inzwischen sind dort soviele Balken verbaut worden, dass es auch ein Pfettendach sein könnte. Wie auch immer, 3 Balken sind nicht durchgehend, da dort Zimmer mit Drempel sind. Zur Stabiliserung wurden Wechsel und Stichbalken eingezapft. Dummerweise haben sie damals die Stichbalken nur nur mit einem Holznagel am Wechsel befestigt. Der Holznagel wollte auf Dauer das Dach nicht halten und ist abgeschert. Laut Hausakte muss das mindestens 40 Jahre her sein. Da wurde eine 2 Aussenwand (Klinker) hochgezogen, die wahrscheinlich auch das Dach hält. Zumindest besteht dieser Zustand schon 40 Jahre und ich bin Optimist. Trotzdem möchte ich gern den jetzigen Zustand sichern. Ein Zimmermann meinte, ich solle eine richtig große Schraube nehmen und durch den Wechsel in die Stichbalkenlage schrauben. Ich möchte eher nachstellbare Hängewerkeisen nehmen. Den Originalzustand will ich im Moment nicht wiederherstellen, da ich befürchte, dann fällt irgendwas anderes ein.

Macht das Sinn? Wo bekomme ich solche Eisen, die wenn möglich auch noch gut aussehen, da sie im Sichtbereich angebracht werden?



Schweißen lassen



Hallo Herr Schöne
Mir sind keine fertigen Formteile für Ihr konkretes Problem bekannt, die auch verstellbar sind und sinnvoll in ein Baudenkmal passen würden.
Ich empfehle Ihnen, das Teil zu skizzieren (am besten zwei liegende Gewindestäbe auf Kopfplatten mit Spannschloß und das beidseitig) und bei einem Schmied/Stahlbauer ihrer Wahl zu bestellen.
Wird wohl etwas mehr kosten, macht aber optisch auch mehr her.
Schöne Grüsse,
Thomas Leyh