Reetgedecktes Fachwerkhaus beedenbostel (Niedersachsen)

26.07.2007



Hallo,

ich lese schon länger hier mit und habe auch schon viele nützliche Hilfen und Tipps für unser bisheriges Haus umsetzen können. Nun habe ich zum ersten mal ein Problem wo ich Euren fachkundigen Rat gebrauchen könnte.
Kurze Vorgeschichte: Vor 1,5 Jahren Ein Reetgedecktes Haus im Internet gefunden. Bilder allesamt super, Preis viel zu teuer (>300.000 €)
Gleiches Haus sinkt innerhalb 1,5 Jahren auf 190.000 € Als ich hinfahren will um es mir anzusehen, muss ich feststellen dass das haus nun in der Zwangsversteigerung ist.
Soweit kein Problem 7/10 Regel gemäss, liegt das Mindestgebot nun bei 155.000 €
Ich also zum zuständigen Amtsgericht, die Unterlagen Einsehen und beim Lesen des Gutachtens dämmert mir, warum das Ding nie verkauft wurde.
Dach undicht, Wände feucht, teilweise Feuchtigkeit auch von unten her (Küche und ein Nebenraum) Bodenabsenkungen in diversen Räumen (~1cm), Heizung defekt, Korrosion an etlichen Rohren, Anobien Befall , Würfelschimmel??? an einigen Wänden. Und so geht die Liste Weiter...
Das Problem ist nun, dass man das Haus nicht von innen besichtigen kann, das Haus von Aussen aber einen guten Eindruck macht. Was würdet ihr tun, um die Schäden genauer spezifizieren zu können ? Wie teuer ist so ein Reetdach pro m² ? Warum sind so viele Scheiben gerissen ? Absenkung?

Sorry für die vielen Fragen, aber die Versteigerung ist leider schon nächste Woche und untätig will ich dabei irgendwie nicht zugucken...

Schonmal vielen Dank für Eure Ratschläge

Renzo



Katze im Sack



Wenn Du
1. Lust auf Überraschungen hast
2. bereit und in der Lage bist ggf. viel bis sehr viel Geld reinzustecken
3. unerschütterlichen Mut hast
- Nur zu.
Ich habe davor zuviel Respekt gehabt, und auch jetzigen Haus, vorab innen besichtigt, viele Überraschungen erlebt und erlebe sie noch :-).

Grüße aus dem Bergischen

Stefan



Reetdach



Womit würdest Du das Dach denn neu decken?

http://www.reetdach-sterben.de



Diese Website



scheint mir irgendwie etwas suspekt.
Was jetzt folgt ist nur meine persönliche Meinung und "Bauchgefühl"!
Dem Besucher Site wird suggeriert das irgendetwas "großes" auf die Reetdächer dieser Welt zukommt. Immer wird auf neue nicht näher spezifizierten agressive (mutmaßlich extra zur Zellulosevernichtung gezüchtete) Pilze hingewiesen.
Es ehrt den/die Betreiber, dass diese versuchen mit wissenschaftlichen Methoden die Ursache dieses Reetdachsterbens zu ergünden.

Zitat von der Website "Wir sind Privatleute und haben keinerlei wirtschaftliche Interessen!" Hallo???

Zufällig bietet der Betreiber der Site aber auch Dienstleistungen im Bereich "Reetdach-Sanierung" an...
M.E. ist so keine unvoreingenommen Auseinandersetzung mit dem Thema möglich und führt die Aussagen auf der Website ad absurdum.

Mich beschleicht eher der Verdacht, dass es im wesentlichen um den Vetrieb dieses sehr oft genannten "Kupfer-Ionen-Spenders" geht.

Das sind nur meine Gedanken zum Tage. Nicht alles unreflektiert übernehmen.


Gruß Markus



Reetdach ....



Das mit dem Reetdachsterben mag so sein, hatte hierzu unter anderem beim spiegel und welt schon Artikel darüber gelesen. Auch kannte ich die reetdach-sterben.de seite schon. Auch findet sich in der Presse auch einiges was gegen die dortigen Behauptungen spricht. Wie auch immer, das Dach bei diesem Objekt ist auf der Wetterseite halt auch total grün und vermoost, würde es also ggf. eh erneuern müssen. Ob dies nun mit Reet geschiet oder nicht vermag ich jetzt nicht zu sagen.
Wichtiger wären mir auch Ratschläge bezüglich der Risse in den Fenstern. Das Haus hat halt auch "nur" ein Spaltfindling Fundament und keine 30m entfernt ist ein grosser Teich und ein Fluss (Aschau)
nachdem die Nachbarn dort auch wenig auskunftsfreudig waren habe ich beim Tanken noch jemanden getroffen, der mir das Ding schlecht geredet hat.
Ein Problem wird auch die bisher erfolgte Sanierung sein. Die Gefache wurden alle mit Zementmörtel ausgemauert, der verwendete Stein ist nicht offenporig/Diffusionsoffen.
Ich hatte gehofft, dass jemand aus der Nähe kommt und eventuell das Haus kennt und vielleicht auch schonmal drin war ?!

Trotzdem schonmal vielen Dank für Eure mühe und die bisherigen Antworten.