Reetdach!?

25.02.2005



Hallo zusammen,
ich bin am Kauf einer mit Reet eingedeckten Immobilie interessiert!
Was muss man bei Reetdächern beachten???
Kann mir jemand da Infos geben?
Der Standort ist in Schleswig Holstein.
Danke
Dr. Feuerstein



Reetdach



Hallo Herr Dr. Feuerstein, zumindest bei der Feuerversicherung ist einiges anders als beim Haus mit Hartdach. Lassen Sie sich von unserer IGB-Bundesgeschäftsstelle mal einen "Holznagel" zuschicken unter
www.igbauernhaus.de.
Darin bieten Makler eine spezielle Feuerversicherung für Reetdächer an. In der Gruppe wird es dann wieder preisgünstiger.
Über Weichdächer & Besonderheiten wurde immer mal wieder publiziert.
Viel Erfolg wünscht Ihnen
D.Fr.



Bäume und anderes



Moin Herr Doktor!
Ein dichter Baumbestand (also dicht am Gebäude) kann die Vermoosung vorantreiben, Reetdächer müssen gepflegt werden, je nach dem wie das Gebäude im Wind steht / Himmelsrichtung, Umwelteinflüsse etc. Wenn man regelmäßig ein Auge drauf hat und ab und an einen Fachmann ranläßt zum Auskämmen hat man aber lange Freude daran.





reet, da es organischer natur ist, verrottet mit der zeit
ein Dach dann neu zu decken wird ziemlich kostspielig

anzeichen für verfall sind starker bewuchs mit flechten und moosen, dunkle verfärbung (ähnlich torf)

ansonsten ist reet ein super baustoff, gute wärme- und Schalldämmung und trotzdem atmungsaktiv



Moos auf Reetdach



Hallo zusammen,
vielen dank auf die Antworten.
Wie kann man Moosbewuchs verhindern, bzw. wenn relativ viel Moos zu sehen ist, was sagt das über den Zustand aus?
Wenn auf dem Dach bereits kleine Bäume wachsen, was sagt mir das?
Für Antworten wäre ich dankbar.
Mfg Dr. Feuerstein





Nochmals Hallo.!
Den Mossbewuchs kann man nicht verhindern, weil - wie Jörg Seifert und Johannes Langfermann schon schrieben - Reet auch "nur" reine Natur ist. Die Reetdachdecker haben spezielle Handwerkszeuge auch zum Reinigen und Abziehen der Oberfläche. Sie können direkt vor Ort den Gesamtzustand besser einschätzen und Rat geben. Die Oberfläche muß ab und zu je nach Zustand abgezogen werden. Es gibt aber biologische und physikalische Untersuchungen, daß ein Bewuchs in gewissen Grenzen auch ein Schutz des Reetdaches sind. Wenn bei Ihrem avisierten Dach schon eine Birke (?) darauf wächst, dann ist lange nichts daran gemacht worden und sollte wohl im Frühjahr bald nachgeholt werden.



Feuchte Filzhüte



waren alle (!) Reetdächer, die ich im Norddeutschen bisher mittels Feuchtemessung untersuchte. Folge: Überhöhte Holzfeuchte im Dachtragwerk, entsprechend Schädlingsbefall. Um das zu vermeiden bzw. zu beheben, mußte im Einzelfall sehr viel nachgedacht werden.

Es ist nicht alles gut, was alt aussieht. Früher waren es die off. Feuerstätten (schwarze Küchen)und von feuchteliefernder Bewohnung mehr oder weniger freigehaltene "Kaltdachsysteme", die das Auffeuchten verhinderten. Und heute?

Es genügt eben nicht, vom Guten, Alten, Schönen nur zu schwätzen, es braucht immer auch den technisch kritischen Verstand dazu, um Altbauten gut zu pflegen.

Denn man tau!





@ konrad fischer

sehr pauschale aussage oder?

kann es sein, dass die messungen bei überwiegend vermoosten dächer die kurz vor ihrem verfallsdatum waren gemacht wurden?

gruss aus münster



Da müsste also mal konkret nachgeguckt werden,



ob bei dem hier gemeinten Objekt ebenfalls wurmstichige Balken und hohe Feuchten vorliegen und wie und ob man das überhaupt in den Griff bekommt.

Dann ists halt auch nimmer pauschal. Aber vom Bildschirm aus gehts ja nicht anders.

Als Tipp zur Vorsicht muß es aber genügen, oder?



Feuerversicherung



Hallo,

ich baue gerade ein Fachwerkhaus mit Reetdach in Schleswig-Holstein. Wer kann mir sagen, wer mich am besten feuerversichert - ohne die Bedingung einer Blitzschutzanlage zu stellen. Ich freue mich über Infos!

Thomas Schulz



Reetdach-Feuerversicherung



@Hallo Thomas Schulz,

bei uns im "Holznagel" anoncieren regelmäßig konkret zu diesem Punkt:
Buddecke @ Schwertfeger GmbH - Versicherungsmakler
Vormstegen 23, 25336 Elmshorn, Tel. 04121-655-77, Fax -78,
buddeckeundschwertfeger@t-online.de
www.buddeckeundschwertfeger.de

Beschwerden haben wir noch nicht gehört.

Viel Erfolg wünscht
D.Fr.



feuerversicherung Reetdach



hallo,
es ist nur noch bei öffentlich genutzten Gebäuden z.B. Kindergarten, eine Blitzschutzanlage vorgeschrieben. Außerdem ist mir nicht bekannt das ein Versicherer seine Beiträge senkt, wenn diese vorhanden. Bei meinen Kunden habe ich nichts gegenteiliges gehört. 95 % der Dächer die wir bearbeiten sind ohne Anlage. Zur Versicherung kann ich empfehlen sich mehrere Angebote einzuholen und diese dann der Versicherung mit der man gerne arbeitet vorlegen. Hat bei mir eine ersparnis von 300 Euro im Jahr gebracht.
MfG
Michael Ingwersen-Andersen