Dachstuhl: euer Urteil

08.03.2010



Hallo zusammen,
ich habe zwar eben schon ein Frage gestellt, kann sie aber nicht finden. Ich hoffe, sie erscheint nun nicht doppelt, sorry falls es so sein sollte.
Also, ich habe mir am Wochenende ein altes Gutshaus im Harz angesehen. In das ich mich sofort verliebt habe. Es ist in einem erbärmlichen Zustand, aber das hat mich noch nicht so wirklich geschockt. Ich habe natürlich einen Holzsachverständiger und Bausachverständigen kontaktiert und halte mich an das, war ihr so an Tips bereits andern Usern gegeben habt:) Da Liebe ja bekanntlich Blind macht, überlasse ich das Gucken also anderen.

Nun meine Frage:
was haltet ihr von den abgebildetem Dachstuhl?
Meint ihr so auf dem ersten Blick, dass er erneuert werden muss?
Was ist so eure Einschätzung dazu?
Und was sind es für kosten, die bei einem solchen Dach auf einem ca. zukommen.
Das Gebäude ist 40Meter breit und ca.12 Meter tief. Ich weis, dass man sowas nicht Pauschal sagen kann, aber da ich so garkeine Vorstellung habe, bin ich für eine "Richtungs-angabe" schonmal dankbar.
Ich danke euch
Franck
Mehr Bilder vom Dachstuhl müssten in meinem Profil (Galerie?) sein.



Gutshof



40 x 12 m
- das sind über 400! m² Grundfläche.
Wenn ich davon ausgehe, das es noch ein Obergeschoss gibt, sind das über 800 m² Wohnfläche.
Was wollen Sie damit anfangen?
Wohnraum oder gewerbliche Nutzung?

Viele Grüße





40 x 12 m
Toll!!
Zum Dachzustand kann ich leider nichts sagen.





@Böttcher

Sowohl als auch

Viele Grüße



Dach



Hallo Franck,
dafür brauchen Sie professionelle Hilfe und Unterstützung.
Beim Dach wird es da nicht bleiben.
Wollen Sie jedes Bauteil einzeln als verwackeltes Foto im Forum veröffentlichen und nach dem Preis fragen?
In dieser Phase (Unterstützung der Kaufentscheidung) können Sie ohnehin nur sehr grobe Schätzungen erwarten.
Rechnen Sie mit ca. 500,- bis 1.000,- € pro m² Nutzfläche.
Mit dieser Größenordnung werden Sie rechnen müssen, bei entsprechender Nutzung (Hotellerie, Gastronomie usw.) kann das noch mehr werden.
Genaueres über den Kauf, die planerische Vorbereitung und die Bauphase von Immobilien können Sie über meine Homepage erfahren.

Viele Grüße





@Böttcher

Wie sie der Fragestellung entnehmen können, habe ich bereits einen Sachverständigen kontaktiert.
Da mir, als Laie, aber das Dach am kritischten erscheint (was wiederrum nur eine Einschätzung meinerseits als Laie ist.), war ich so frei, einfach mal eine Frage zu posten.

Ich erwartete ebenfalls keinen Kostenvoranschlag für das Dach, sondern eine "Richtung", da ich im Forum, kein Dach in dieser Größenordnung finden konnte. 80 000? 200 000?
Ist die Frage so absurd?

Viele Grüße





Hallo Franck,

wenn ein Holzsachverständiger da war oder hin kommt wird der sicher konkretere Angaben zum Sanierungsumfang des Dachstuhl machen können als es an Hand der paar Fotos hier möglich ist.
Und ein paar Zahlen haben Sie doch von ---HERR--- Böttcher bekommen.

Grüße aus Schönebeck



Gutshof



Sachverständige zu kontaktieren war sicher richtig.
So können Sie sich über den bestehenden Zustand ein besseres Bild machen.
Es kommt natürlich darauf an, welche Fragen Sie einem SV stellen, nur die beantwortet er auch.
Ein Planer, der später, wenn die Kaufentscheidung gefallen ist, die Genehmigungs- und Ausführungsplanung erarbeitet und die Baubetreuung übernimmt, wäre als erster Ansprechpartner noch besser gewesen.
Der kann Ihnen die Eignung des Objektes für die geplante Nutzung besser einschätzen und bei Bedarf Fachplaner bzw. SV zur Hinzuziehung vorschlagen.
Beispiel: Der Holzschutz- SV wird Ihnen in einer Vorab- Besichtigung Auskunft über die Tragfähigkeit und den eventuellen Befall mit Holzschädlingen geben. Ob die zukünftigen Geschosshöhen für die geplante Nutzung ausreichend sind und ob Bestimmungen hinsichtlich Brand- und Schallschutz eingehalten werden, weiß er nicht, er kennt ja die zukünftige Nutzung nicht.

Viele Grüße