Dampfsperre und Geräuschentwicklung

14.01.2005



Nach Aufstockung unseres Altbaus mit einem neuen Statteldach, sind nun bei windigem Wetter Geräusche (Plastikfolie) im Dach deutlich zu hören.
Das Satteldach ist als hinterlüftetes Dach geplant,
der Aufbau von innen nach aussen:
- Gipskarton, einlagig
- Gipskartonprofil 25 mm
- Dampfsperre, befestigt am Sparren
- Sparren 200 mm mit Rockwool 180 mm
- Schalung 20 mm
- Pappe
- Schiefereindeckung
Wir sind ein wenig ratlos, da der Aufbau nicht vom Normalstandard abweicht, oder doch?



Geräusche



Leider häufen sich die Nachrichten, daß es immer mehr Info's zu Geräuschentwicklungen in Konstruktionen mit Unterspannbahnen oder Ähnlichem gibt.
Doch in Ihrer Beschreibung des Aufbaus, ist es schon etwas ungewöhnlich.
Hier wäre einfach erst einmal festzustellen, ob beim Anbringen der Trägerprofile nicht die Dampfsperrebene beschädigt worden ist (sollte nämlich immer mittels Kreuzkonstruktion ausgebildet werden!) und desweiteren muß geklärt werden, ob es eine Hinterlüftungsebene in Ihrer Dachkonstruktion gibt, da Sie ja selbst schreiben, daß Ihre Dachhaut aus Schalung, Pappe und Schieferung besteht.

Es wäre ratsam, einen guten Sachverständigen einmal zu konsultieren, der sich einen Vor-Ort-Eindruck verschaffen könnte.

Grüße