Dach decken mit Ziegel oder Blech?

17.09.2007


Hallo!
Mein Nachbar möchte sich gerne das Dach decken, und ich wollte da eigentlich mitmachen, also meins auch decken, da wir ein Reihenhaus haben.
Nun möchte oder will er aber gerne Blech drauf machen (Pr...). Ich weiss nun nicht ganz was ich mache. Es soll ein 2 schaliger
Aufbau werden, also DWD-Platten, Konterlattung, DWD/Schalung und dann das Blech.
Was haltet Ihr davon?

Howard



Eine Verkleidung des Daches in Zinkblech



mit Stehfälzen ist eine gute und dauerhafte Lösung, außerdem recht leicht. Ist auch keine neuzeitliche Erfindung, sondern schon vor Jahrhunderten an Schlössern und Kirchen (hier aber dann Kupfer) ausgeführt worden.

Grüße

Thomas



Blechdach



Hallo Thomas,

bezüglich des Blechdachs mit Stehfalzen gebe ich dir ja recht, aber Howards Nachbar will glaube ich was anderes, die Platten, die "Stark wie ein Stier" sind.
Im Internet ist beim ersten Wurf nix wirklich Negatives über diese Alublechschindeln zu finden, aber ich habe ein paar Bilder gefunden. Das ist schon Geschmacksache, wobei ich nicht weiß, wie der Rest des Hauses aussieht und es paßt.
Also abgesehen davon, daß ich es nicht wirklich hübsch finde, frag dich mal (Howard), wie die Farbe auf dem Aluminium in ein paar Jahren aussieht. Aber wie gesagt, Geschmacksache...

Gruß Patrick.





Hallo!
Ist schon richtig, das Dach soll "Stark wie...." werden.
Das mit der Ansicht würde schon passen, und mit der Farbe auf den Schindeln habe ich auch keine Angst. Ich habe auf der Garage und dem Schuppen auch Alu liegen (7 Jahre) was in Ziegelrot lackiert(?) ist, da gibt es auch (noch) keine Probleme. Mir war eher wichtig ob es evtl. einwände gibt betreffs des Sommerlichen Wärmeschutzes. Ziegel nehmen ja doch wahrscheinlich etwas mehr Wärme auf, geben sie aber auch langsamer wieder ab.