Dampfsperre Nachrüsten? Geht das Dach sonst kaputt?

10.08.2007



Hallo zusammen,

ich bin ziemlich platt so eine tolle Plattform und Community gefunden zu haben. Ihr habt bereits ohne es zu Wissen, mir unglaublich viele Fragen beantwortet.
Aber ein Frage ist noch offen.

Ich habe ein Reihenmittelhaus BJ 78 gekauft und darin ist ein Teil des Daches ausgebaut worden. Dieser Teil wurde isoliert und danach kam ne Holzdecke drauf.

Aufbau von außen nach innen:
Ziegel, Bitumenplatten (ohne Dachausbau)

Ziegel, Bitumenplatten, Steinwolle mit einer Aluschicht in den Innenraum, Holzdecke. (Dachausbau)


Jetzt bin ich nicht sicher ob ich die Holzdecke wegreißen muss weil keine Dampfsperre verbaut wurde. Der Raum wird hauptsächlich als Hobbyraum genutzt werden...also keine große Aufenthaltsszeiten...wird auch nur bei Bedarf dann geheizt da eine Dachterasse mit Glasfront den Raum durch die Sonne heizt.

Die fehlende Dampfsperre bereitet mir Sorgen. Muss ich Bedenken haben dass die Feuchtigkeit die durchdringt die Sparren angreift und zum Schimmeln bringt?

Ein Kollege meinte ich solle mir bei dem Nutzungsprofil keine Sorgen machen. Die Aluschicht hält viel auf und was durchgeht, das ist sehr gering. Zwar würde ggf. der Wärmedämmwert etwas drunter leiden...aber nichts würde zerstört werden am Dach.
Ist das richtig?
Wichtig sei nur dann zu schauen dass die Türen in den Dachausbau relativ dicht sind um eine "Kaminwirkung" zu verhindern.

Dort wo das Dach nicht ausgebaut wurde (kleine niedrige Abstellkammer)ist nicht isoliert und die Tür bzw. die Wände will ich auch nach innen dämmen.

Was meint ihr? Bilder stelle ich am WE hier rein.
Ich will nur wissen ob ich mittlefristig das Dach mit der schlechten Dämmung schädige oder nicht. Wärmetechnisch mache ich mir keine Sorgen.



Dach aus 1978



Guten Tag,

erstaunlicherweise passiert diesen Dächern recht wenig. Wenn kein dringender Bedarf besteht, würde ich jetzt auch nichts tun. Allerdings sollte man langfristig
- die wahrscheinlich faserfreisetzende Glasfaser gegen einen besseren Dämmstoff austauschen
- den Dämmwert insgesamt erhöhen auf mindestens EnEV-Werte
- eine zeitgemäße Dampfbremse einbauen, die wirklich dicht auch an den Anschlüssen ist. Die alten Alufolien sind nur dort dicht, wo sie unbeschädigt sind, selten an Anschlüssen.

Grüße vom Niederrhein
Dietmar Beckmann