Dach dämmen.




Wir haben ein 100Jahre altes Haus, es hat kein Fundament und auch keine Bodenplatte, die Mauern sind aus Sandstein, Haus steht an einem Berg, so dass das ganze Regenwasser unters Haus fließt. Das Dach ist nicht gedämmt. Meine Frage lautet:
ist es sinnvoll, bei diesem Haus, nur das Dach zudämmen?



Dämmung gegen Erdreich



Warum sollte das sinnvoll sein?





Ok, der Frage nach zu urteilen, wäre die Dachdämmung nicht sinnvoll, was könnte dann die Folge sein?

Dem wäre noch nizuzufügen, dass der Außenastrich vom Haus aus Silikonharz besteht.



Dämmung



Ich verbessere mich:
Warum sollte nur die Dämmung des Daches sinnvoll sein?
Warum ist die Dämmung unten nicht sinnvoll?





Es geht mir nur um die Dachdämmung und darum, was die Folge wäre?!



Dämmung



1. Sie würden gegen ein Gesetz verstoßen, das könnte eventuell Folgen haben (Ordnungsstrafe); die Gefahr ist aber sehr gering.
2. Bei einem eventuellen Verkauf oder einer Vermietung entstehen Ihnen finanzielle Nachteile
3. Sie sparen etwas Geld
4. Sie verbrauchen etwas mehr Heizenergie
5. Der Boden bleibt fußkalt.

Ich sehe keinen Grund nur das Dach bzw. die oberste Geschossdecke zu dämmen und nicht auch den Fußboden im EG.



Dämmung



Warum soll das Dach gedämmt werden?
Geht es um das Dach oder die oberste Geschoßdecke?
Man kann natürlich erst einmal mit dem Dach bzw der obersten Geschoßdecke anfangen-
dann gibt's zumindest hier keine unnötigen Wärmeverluste.
Alles andere dann im Zuge der Sanierungsmaßen, wobei es auf jeden Fall sinnvoll ist, mit einem Gesamtkonzept vorzugehen, welches alleBauteile umfaßt, also Boden, Außenwände, Fenster, Dach sowie das Heizsystem.
Jeweils nach Dringlichkeit der Maßnahmen, um Gebäudeschäden zu vermeiden.

Andreas Teich