Photovoltaik aufs Dach ????

21.04.2013 Biggi12



Hallo,

ich weiss einige von Euch werden gleich tierisch mit dem Kopf schütteln aber wollte mal um Eure Meinung fragen, ob es sinnvoll ist eine Photovoltaikanlage aufs Dach zu installieren lassen. In Betracht habe ich die Quick Step-Solar PV http://www.dach.de/solar/photovoltaik/mit-photovoltaik-ohne-umwege-zum-strom/ gezogen. Vor allem wird das gane auch noch gefördert. Jetzt bin ich mir nur nicht so sicher, ob dies wirklich auf einem Fachwerkhaus so richtig wirkt und überhaupt habe ich mich noch nicht damit auseinander gesetzt, ob dies eigentlich bei älterne Gebäuden von der Gemeinde erlaubt ist/wäre.
Hat jemand von Euch so eine Anlage auf dem Dach, seines Fachwerkhauses.

Vielen Dank für Eure Zuschriften und Meinungen.
Vielleicht habt Ihr auch noch eine andere Alternative um etwas an Energie zusparen.

Lieben Gruss



Also



wie sinnvoll es ist eine Solaranlage aufs Dach zu schrauben entscheidest alleine du. Frag dich einfach, ab wann rechnet sich das ganze? Passt das auf ein FWH? Trägt mein Dach das? Will ich sparen/Geld verdienen? Das ist eher eine Frage des Geschmacks und wenn du darauf wirklich ne Antwort willst...ok...

Es sieht kacke aus und gehört net auf ein FWH. Wer Geld/Wärme oder wat auch immer sparen will sollte sich keinen Altbau zulegen.

Das ist meine Meinung, kann sein das das jemand anders sieht.

gruss Toni



Hallo Biggi 12,



wie alt ist denn Dein Fachwerkhaus, steht es unter Denkmalschutz? Sind die Dachflächen die in Frage kommen würden im Gesamtbild/Erscheinungsbild Öffentlichkeit oder einfach gesagt von außen sichtbar?
Ich hatte auch mal sowas vor und die Denkmalschutzbehörde meinte, dass es nur auf Dachflächen meines Dreiseitenhofes genehmigt würde die nicht das Gesamtbild des Hofes beeinträchtigen ( also nicht von außen sichtbar) würden. Leider war dies nur die Dachflächen die keine Sonnenstrahlen abbekommen....

Das Quick Step-Solar PV System lässt sich schön in die Dachfläche integrieren glaube ich, ohne das es zu auffällig wird. Was für eine Dacheindeckung ist jetzt vorhanden?

Mit Grüßen
Danilo



PV auf FWH



Eine PV-Anlage auf einem FWH-Dach würde mir nicht gefallen, aber das ist meine persönliche Meinung.
Vielleicht gibt's ja auf dem Grundstück eine Möglichkeit die PV-Panells unterzubringen.
Lohnen oder Rechnen?
Wenn die Sonne scheint hat man "kostenlosen" Strom.
Ansonsten, wie gehabt.
Und wenn man den Strom nicht braucht, speist man ein für ˜ 15 ct.; während der gekaufte bei ˜27…30 ct. liegt.
Hat man genügend Geld, installiert man im KG (oder einem anderen Raum) eine Batterie und ist somit autark.
Das letzte ist m.E. die einzig sinnvolle Alternative.
SG



Schau mal hier:



Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege:

"Solarenergie und Denkmalpflege
Denkmalpflege und Klimaschutz als gleichberechtigte Ziele"

http://www.blfd.bayern.de/denkmalerfassung/publikationswesen/publikationen/00166/index.php

Schöne Grüsse



Photovoltaik aufs Dach ????



Wow Danke für Eure Antworten und ich weiss eigentlich schauts vielleicht doch nicht so Weltklasse aus aber auf die Idee, eine andere Fläche dafür zufinden, auf die bin ich selbst gar nicht gekommen. Das verschandelt dann auch nicht mein Bild vom Haus. Und Danke für den Link für die Denkmalerfassung :-)

Ganz lieben Dank und bis zum nächsten Mal,kommt bestimmt mal wieder die ein oder andere Frage