Lehmputz

31.01.2007 Müller



Hallo - ich habe jetzt einen Teil des Hauses mit Lehmunterputz von Claytec versorgt. Nun wollen wir aber teilweise reinweisse Wände. Wie geht es da weiter ? Welchen Unterputz und welche Farben kann man da verwenden, wenn das Ergebnis "Weiss" werden soll ?
Mit Dank im Voraus und freundlichen Grüssen, J.Müller



Hallo



zum einen gibt es einen recht weißen leicht gebrochenen weißen Lehmputz.

Wenn der Unterputz Ihrer gewünschten Oberflächenstruktur entspricht, können Sie direkt "weißeln". Hier kann ich Ihnen Kalk-Kasein Farben empfehlen.

Grüße aus Koblenz



Weiter mit Claytec



Hallo !

Wenn die Oberfläche des Unterputzes noch nicht fein genug ist, würde ich mit dem Claytec Feinputz weitermachen und dann nach Geschmack mehr oder weniger fein filzen. Ich habe Kalkfarbe "athenit lucente" von Keimfarben verwendet, bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, kreidet nicht beim drüberwischen, reißt nicht, ist wirklich "grellweiß". Für den ersten Anstrich verdünnen und auf jeden Fall mit einem guten Pinsel/Streichbürste verarbeiten, rollen wie bei Dispersionsfarbe geht nicht. Auch erst mal eine Wand probieren, Kalkfarbe ist nicht so einfach zu Verarbeiten wie die moderne Kunststoffpampe. Beachten, das die Farbe erst nach trockung deckend ist, nicht zu dick streichen, sonst geht die Oberflächenstruktur des Putzes verloren. Lieber zu dünn und noch eine Schicht als zu dick.

Viele Grüße,
Karsten



Alles von Claytec



Hallo,

ich habe meine Fachwerkinnenwände komplett mit den Produkten von Claytec bearbeitet.
Wände mit Feinputz geglättet, Clayfix Grundierung als Haftuntergrund und damit die Wände erstmal weiß werden, Clayfix Streichputz als Putzanstrich mit feiner rauhen Oberfläche. Habe zwar als Farbe Altweiß benutzt aber es gibt auch Reinweiß. Alles war kinderleicht zu verarbeiten.
Zwar machen diese 3 Schichten etwas Arbeit, aber das Ergebnis lohnt sich.

Gruß Tobias



Grundierung



Hallo !

Ich halte die Claytec Grundierung auf einem neuen Lehmputz für überflüssig, zumal das Zeug recht teuer und wenig ergiebig ist. Ich finde den Streichputz von Claytec farblich sehr schön, aber auch hier halte ich das Preis/Leistungsverhältnis für schlecht, wenn man einfach eine weiße Oberfläche haben möchte. Hatte ich auch ausprobiert und bin dort wo es farbig werden sollte auf Pigmente für die Kalkfarbe bzw. eine Lasur aus Wasser, Kasein und Pigmenten übergegangen.
Verdünnter Voranstrich mit der Kalkfarbe ging prima als Grundierung damit hat man bei dem zweiten Auftrag keinen Lehm mehr ausgewaschen und die Saugfähigkeit ging auch stark zurück.

Viele Grüße,
Karsten



Verschiedenste Hersteller...



verschiedenste Oberflächen und Optiken.
Wir verwenden Made in Clay-Produkte oder EMOTON-Waren.
Unsere Selbstbauerkunden haben bis heute in keinster Weise negative Äußerungen verlauten lassen und haben alle sehr schöne Ergebnisse erzielt.
Nicht immer nur in Weiß, aber eben auch in Weiß (und es ist auch "weiß"!).

Grüße Udo Mühle