Fachwerk freilegen im Innenbereich

09.02.2007



Hallo, besitze seit einer Woche ein bergisches Schiefer-Fachwerkhaus und möchte in einem Raum die Fachwerk Freilegen (ich hoffe ich habe das richtig ausgedrückt:-))) wie kann ich die Balken am besten reinigen und nachbehandeln? Ausserdem habe ich noch eine Frage zu den Wänden. Nachdem wir jetzt die alten Tapeten abgerissen haben ist natürlich auch ein Teil der Lehmwand mit abgegangen und wir haben festgestellt das verschiedenen Putzarten auf dem Lehm aufgebracht wurde. Da wir in 3 Monaten einziehen müssen, bleibt uns nicht viel Zeit und ich wüsste gern, wie man diese Wände am besten glatt bekommt. Tapeten würde ich eigentlich auch nicht mehr so gern kleben.
Es wäre schön, wenn Sie mir ein paar Tips geben könnten.
Vielen Dank im Voraus
R.Winkelmann



Für die Balken



empfiehlt sich eine elektrische Drahtbürste (Festool oder Makita), anschließend Ölen (Hartöl für Innen).

Vermutlich ist es das einfachste, das Putzsammelsurium bis auf den Lehm abzutragen und einen Lehmputz aufzutragen. Gute Tips kann dazu der Udo vom LehmHandWerk hier im Forum geben.

Grüße

Thomas



Bundseite



Guten Tag, je nachdem auf welche Wandseite die Kollegen damals die "Bundseite" gelgt haben, kann ein Putzabtrag für Sichtfachwerk unschön werden. Die Hölzer waren immer nur an einer Seite möglchst eben und mit vollen Kanten verbaut. Wenn die Zimmerleute damals die Bundseite nach außen legten, haben Sie innen mit unterschiedlichen Holzstärken und Baumkanten, vermutlich auch mit Rinde zu kämpfen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Bundseite außen angelegt wurde. Außen wollte man ja eine gerade Fläche für die Schieferschale haben, innen wurde sowieso geputzt. Eine Teilfreilegung möglchst an einem Knotenpunkt Ständer-Riegel kann Hinweise geben. Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold




Schon gelesen?

So viele Gäste onlline?