Denkmalschutz contra Heizkosten?




Hallo!

Ic habe ein denkmalgeschütztes Haus erworben mit eingebauter Gaszentralheizung.
Nun möchte ich aus vielerlei Gründen, zusätzlich zu dieser Gasheizung noch einen Feststoff-Ofen im Wohnzimmer aufstellen - geht doch nichts über einen Abend vor dem Kamin...oder?!

Nun ist es in meinem Haus so, dass der Durchmesser meines Kamins es nicht zuläßt, zu der Gasheizung einen Feststoff-Ofen anzuschließen...obwohl dies bei entsprechendem Durchmesser möglich ist (EG-Richtlinie).

Einzige Möglichkeit ist also ein Metallrohr außen am Haus nach oben laufen zu lassen...

Hat jemand Erfahrung mit so einem Vorhaben und dem Bauamt/Denkmalbehörde? Gibt es Präzedenzfälle vom Verwaltungsgericht?

Bin für jeden Tip dankbar!
Danke!!!

Gruß

D. Blasberg



DM und BSFM



Die Denkmalpflege ist das eine, hier kommen Sie mit einer persönlichen Anfrage bei dem zuständigen Sachbearbeiter der Unteren Denkmalschutzbehörde Ihres Ortes schnell weiter. Das wird von Ort zu Ort, Lage und Position und Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter sehr unterschiedlich beurteilt.
Zuerst würde ich mich allerdings mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister (BSFM) in Verbindung setzen. Der würde Lage und Art des Ofens genauer prüfen und muß eine entsprechende Genehmigung erteilen, weil er das Ganze auch hinterher reinigen und warten muß. Die BSFM haben personell teilweise sehr unterschiedliche Ansichten in solchen Dinge, bei uns hat der BSFM und nicht der Denkmalschutz einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Grüße aus Leipzig von
Martin Malangeri



BSFM stimmt zu...



Danke für die schnelle Antwort!

In meinem Fall habe ich bereits ein Vorgespräch mit dem Schornsteinfeger geführt....er kennt das Haus und den Kamin...seine Empfehlung war ja ein "externer Kamin" an der Hauswand...Details wie z.B. Durchmesser werden noch errechnet..aber grundsätzlich stammt die Idee von ihm, da eben die Nutzung des Hauskamins nicht möglich ist!

Meine Befürchtung ist, dass es eben an der Denkmalbehörde scheitert....darum hatte ich gehofft, es gäbe irgendwo ein Grundsatzurteil!


Gruß
D.Blasberg



man glaubt es kaum ...



aber es soll auch Menschen in den Denkmalämtern geben, die nicht nur unsinnige Befehle aussprechen!
man kann auch innerhalb eines Gebäudes einen Kamin neu errichten - ist zwar aufwändiger aber prinzipiel auch machbar oder die Heizung an einen neuen anschliessen und den alten wieder als Holzkamin verwenden ...

grübeln, nachdenken, besprechen ... planen

mfG

FK