Kellerbrunnen

16.08.2007



Hallo an alle,
wir bewohnen ein ca. 120 Jahre altes Fachwerkhaus. Im Keller befindet sich ein Brunnen der (wie wir denken!)Feuchtigkeit an den Keller abgibt. Wenn wir z.B. Feuchte Sachen in den Keller legen neigen diese sehr schnell dazu Schimmel anzusetzen. Was könnte man tun? Ein Abdecken bzw. auch Abisolieren der Brunnenöffnung scheint nicht die Lösung zu sein. Ist es mögloich einen Kellerbrunnen im Nachhinein trocken zu legen?

Vielen Dank für die Antworten, Gruß Thorsten



Keller sind feucht



Hallo

mein Keller ist auch feucht, ohne Brunnen. Wie die meisten (alten) Keller. Die Feuchte kann aus dem Erdreich stammen (im Erdreich ist ja auch Grundwasser), oder kondensiert aus der Luft. Möglicherweise hilft es deswegen wenig, wenn Sie den Brunnen still-legen. Aber sicher kann man das von hier aus nicht beurteilen.

Grüsse
stt



warum



ist da mal ein brunnen angelegt worden? weil es oberflächennahes wasser gibt. sprich: rundrum ist es einfach feucht. (vielleicht dient der brunnen ja gar zur entwässerung). alte keller sind weder gedämmt (kondensat) noch weiße wannen (feuchtigkeit von außen). im ergebnis sind sie einfach feucht. ein zuschütten des brunnens würde nichts bewirken, vielleicht die sache sogar verschlimmern, denn das wasser, dass sich dort sammelt, ist immer noch da. mit einem alten keller lebt man am besten, indem man ihn nutzt, wozu er immer gedacht war: zur Lagerung von obst, gemüse, wein. alles andere gehört ins Dach auf den boden



Sie können den Brunnen...



...natürlich abdecken, mit einem Deckel aus Eichenholz oder einer verzinkten eisernen Platte.

Im übrigen sollten Sie sich freuen, einen Brunnen zu haben und ihn zu nutzen, für die Toilettenspühlung, Garten etc. Vielleicht haben Sie sogar Trinkwasserqualität (testen). Auch Wasser wird letztlich immer teuerer, und wenn Sie mit Trinkwasser Ihren Garten gießen, bezahlen Sie dafür auch noch unsinnigerweise Abwasserkosten.

Grüße

Thomas





ich habe auch gestern bei mir im 353 jahre alten Bauernhaus einen brunnen gefunden. um den brunnen rum ist alles trocken. werde nun einmal wiede rumplanen mit der Renovierung und den brunnen wieder aufmauern und ihn im Hausflur integrieren.
gruss christian