Bruchsteinwand

29.06.2004



Hallo,

wir haben eine alte unansehnliche Bruchsteinwand, diese wurde vor vielen Jahren komplett verputzt und dieser Putz fällt nun nach und nach ab. Wie können wir diese alten Hohlräume verfugen?

viele Grüsse Dorothea



Bruchsteinwand



Guten Tag Dorothea Wüstenhagen,
Ich würde an ihrer Stelle bei der Bruch-Steinwand den vorhandenen Purz abgeschlagen und dann die Fugen aus kratzen und dann neu verfügen mit einem Trass Kalk Mörtel (das ist aber Geschmackssache).


Mit zimmerlichem Gruß
Andreas Vollack
aus Hann. Münden



Bruchsteinwand



Hallo erst mal,

es wäre sinnvoll zu wissen, ob es sich um ein Gebäudemauerwerk oder um eine Grundstücksmauer handelt. Bei einem Gebäudemauerwerk sollten Sie dem Mauerwerk Gelegenheit zum atmen geben, d.h. Putz abschlagen, abtrocknen lassen und Fehlstellen ausbessern. Das Ausbessern erfolgt idealerweise mit einem Kalkputz (zu empfehlen wäre Luftkalk- bzw. Natürlicher Hydraulischer Fug- und Mauermörtel) Vermeiden Sie zement- oder trasshaltiges Mörtelmaterial, da mit diesen Salz in das Mauerwerk gelangt und eine erneute Zerstörung des Mauerwerkes vorgegeben ist. In dem Falle, daß die Qualität des MW zu wünschen übgrig läßt, kann abschließend mit dem gleichen Material auch verschlämmt werden (s. Bild).

Grundlegend sollte im Vorfeld auch eine kleine Ursachenforschung durchgeführt werden. Oft sind begleitende Maßnahmen angebracht und sinnvoll...

Grüße aus Limburg
Uwe Berghammer