Bruchsteinsockel - Horizontalisolierung - Schweller

03.08.2017



Guten Morgen,
Mein Bruchsteinsockel ist sehr feucht.
Der Sockelbalken hat gelitten. Ich habe die durch Feuchtigkeit zerst?rten Teile entfernt. Jetzt habe ich Spalten zwischen Balken und Sockel:
Jetzt m?chte ich auf den Sockel eine Schicht Otterbein Fachwerkm?rtel aufbringen um es einzuebnen f?r eine Sperrschicht.

Habe mir in Hamburg verzinkte und kunsttoffversiegelte Bleche anfertigen lassen. Alternativ habe ich Teerpappe hier.

Was ist die beste L?sung?

Welches Material f?lle ich auf die Isolationsschicht, um die L?cken bis zum Balken zu schlie?en?

Vielen Dank



Grundschwelle



Um dazu einen Rat zu geben brauchen wir ein Foto.
Grundsätzlich sollten Sie abdichtende Beläge unmittelbar unter der Grundschwelle vermeiden. Dort kann sich Wasser aufstauen bzw. kapillar anreichern. Die Schwelle liegt dann praktisch im Wasser.
Unter der Produktbezeichnung "Fachwerkmörtel" habe ich bei Otterbein keinen Mauermörtel gefunden. Was meinen Sie damit?