Bruchsteinmauer instabil beim Ausfugen?

03.02.2017 KaterKarlo77



Meine Küchenmauer zeigt sich immer weiter, leider weiter nicht nur von der schönsten Seite. Beim Ausfugen der Bruchsteine zeigt sich das einer meiner Vorbesitzer hier schon mal mit Gips und Zement ein wenig ausgebessert hat.
Dies ausgerechnet unter einem recht grossen Wandstein.
Wird die Mauer durch das entfernen des alten Mörtels möglicherweise instabil?
Kann ich nach entfernen des Gipses einen neuen Bruchstein in die Lücke einfügen ohne Probleme?
Wie würdet Ihr vorgehen?



Bild von der Schadhaften Stelle



Gips und Bruchstein, ich liebe meine Vorbesitzer



Bruchsteinwand



Gips- bzw. Anhydritmörtel sind nicht bloß ein Zeichen der Tätigkeit liebenswerter Vorbesitzer, solches Material wurde auch beim Neubau von Mauern zur Entstehungszeit eingesetzt.
Das soll nicht automatisch heißen das diese Mauer mit Gipsmörtel gesetzt wurde.