Alle Eichenböden sind durch, WO GIBT ES NOCH RICHTIGE BRETTER VON 32-40 mm stärke? und 4,20 m länge?

24.03.2008



frohe ostern an alle!

nun haben wir den salat! ich dachte ja noch: ach wie hübsch,
Böden Abschleifen und gut! dann dicke fette eichenbretter auf dem boden, super!

auf ostermontag wir 2 also bei eiseskälte in der baustelle, weiter entrümpeln. das Holz ist ÜBERALL brösel! kannste völlig vergessen! 1 kleines Zimmer geht noch, aus einem anderen zimmer sind ein paar bretter zu verwenden, um ein anderes zimmer zu flicken.

ansonsten: alles mist!
das waren meines erachtens eichenbretter (ohne nut+feder), auf lagerhölzer (drunter z.t. preußische kappe)aufgenagelt.

ich hab mal im netz gesucht: das, was heutzutage als Dielung bezeichnet wird, ist ja wohl ein WITZ!! was soll ich denn bitte mit 20 mm holz? das leg ich mir in ein regal, aber doch nicht auf den fußboden!

WO GIBT ES NOCH RICHTIGE BRETTER VON 30-40 mm stärke? und ca. 4m bis 4,50 m länge?

ich brauch noch nicht mal nut und feder, ich Nagel die einfach so wieder drauf wie die anderen auch waren.

eiche wäre halt schön, wenn bezahlbar, zur not tuts auch das normale nadelholz!
viele grüße
henni

(ach ja, alles andere ist natürlich auch hinüber: kachelöfen, schornstein, der Keller hat ne pilzzucht...
;-)



Eiche in Brandenburg



Liebe Osterspaziergänger,
da ist ja wohl etwas mehr im Argen als zuerst vermutet. Ich weiss nicht, in welcher Ecke in Brandenburg das Haus steht und welches Baujahr es ist. Die Hölzer ohne Nut und Feder in den Stärken weisen auf Originalbelag weit vor 1900 hin. Aber ich bezweifle die Holzart Eiche, denn diese war sehr rar und teuer in Brandenburg und als Dielung ist es mir nur als Parkett untergekommen. Zudem wäre es sehr verwunderlich, wenn diese Eiche nun schon am Ende ist. Da müsste es von der Verlegung an extrem wohnfeindliche Bedingungen gegeben haben. Die mit enttäuschten Augen bemerkten Mängel sagen mir: lasst Euch die Hütte mit allen Falltüren anschauen und einen Plan machen, denn mit Schönheitsreparaturen allein wird es kein gutes Ende geben.
Es gibt sehr wohl auch in Eurer Nähe lokaler Anbieter von oldstyle Dielen, überregional sowieso. Aber wie gesagt, mir scheint dies der vierte Schritt zu werden...



Eiche in Märkisch- Oderland



das haus wird saniert, nicht schönheitsrepariert.
die dielen sahen einfach noch gut aus und sie SIND aus eiche, soviel weiß ich als bühnenbildner auch.
das haus ist von 1880, das letzte in brandenburg OHNE kanalisation und mit funktionierendem donnerbalken.

ich wollte auch eigentlich kein bedauerndes kopfwackeln, sondern schlicht und simpel einen link oder besser mehrere adressen, wo ich DICKE bodenbretter herbekomme, goggel (bzw. ich) war bisher da nicht erfolgreich!
vg henni

auch peußische kappe wurde aus kostengründen nicht überall verbaut, wir haben trotzdem einen ganzen keller mit 2,55m höhe damit!

jüdisches siedlungshäuschen, aber eben nicht vom allerbilligsten....



Hallo..



bühnenbildende Henni !
Guck mal unter www.kassettenboden.de . Rauli von Fagus Naturbaustoffe macht sowas !
Gruß aus Minden Jürgen Kube



Dicke Bretter



Hallo Henni,
ich hatte ein ähniliches Problem, ich war auf DielenSuche mit etwas anderen als den DIN-Maßen. Nach ein paar Telefonaten bei ortsansässigen Sägewerken bin ich dann fündig geworden und das auch zu einem akzeptablen Preis. Das findet man aber sicher nicht über Google. Da helfen nur die gelben Seiten unter der Rubrik Sägewerk. Überigens habe ich 35 mm Starke Fichtendielen mit bis zu 35 cm breite bei meinem Sägewerker des Vertrauens gesehen, also einfach mal rumrufen.
Viel Spaß!



ortsansässiges sägewerk



stimmt, den rundruf durch die gemeinde habe ich natürlich noch nicht gemacht.
du wohnst nicht zufällig in der ecke und kannst mir dein sägewerk vererben?

der Fensterbauer ist auch nicht "nah bei", der kommt aus 200 km MC POM , der wurde mir auch weitergereicht und seine ergebnisse sehen sehr gut aus, bezahlbar ist es auch.



Dielenadresse



bevor der freundliche Ton überbordet: m. E. mit die feinsten Dielen gibt es hier

www.dinesen.de

bis 45 cm breite und 15 m Länge

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer



Dicke Bretter



Also ich hatte ein Sägewerk aus dem Vogtland bei Schöneck.
Tschüß



Normalerweise....



...sollte jedes gut sortierte Laubholzsägewerk so etwas liefern können. Eigentlich sogar mit den Wunschmaßen.

Wenn man Zeit hat, kann man sich soetwas auch selbst "besorgen" (Nein, das ist kein Scherz und völlig ernst gemeint).
Ich habe einmal beim "Produzenten" (Forstverwaltung) einen Eichenstamm gekauft. Selbst nach meinen Vorstellungen im Wald ausgesucht.
Anschließend einen Landwirt gebeten mir das gute Stück ins Sägewerk zu fahren und aufgesägt wieder abzuholen.

Heraus kamen zwei 18´er Balken a 5 m und eben solche Bohlen für einen späteren Fußbodenaufbau.
Einziger Haken dabei:
Man braucht Zeit, da es ein paar Jährchen lagern muß.

Im Nachhinein war das eine sehr gelungene Aktion, da der Preis für das ganze sehr gut war!

Ich gehe aber mal davon aus, das du diese Zeit nicht hast. Hört sich ja etwas "Akut" an.

Trotzdem nur so als Anregeung!

Grüße
Martin



akut ;-)



jo, wir gehören nicht zu den leuten, die sich eine riesen Wohnung UND ein haus leisten können.
ich hau jetzt 32mm dicke märkische kieferndielen für 24€/ qm in den passenden längen auf die balken, tuts.

... muss budgetmäßig alles im rahmen bleiben, ich geb teuer geld lieber für solar aus und spar heizkosten.

eiche dann doch erst im nächsten leben..... ;-)
danke für die tips!



Eichendielung





Eichendielung aus dem Vogtland



fertigen wir selbst zu vernünftigen Preisen,
von 20- 45mm stärke, Längen bis ca.5,5m, breiten sind variabel nach wunsch bis ca. 30 cm (dann aber teuer) mit nut und feder, und spannungsschnitten auf der Rückseite, Objekt bezogene anfertigung,
Dielen werden bei bedarf 2x mit Hand abgerichtet (das merkt mann dann bei der verlegung und der passgenauigkeit)
einfach mal ein kostenloses angebot machen lassen, genauen Raumgrößen mal angeben und wir rechnen genau auf die Maße mal nen Preis
Qualität der Oberfläche mit angeben wenig Äste oder viele oder vielleicht ne schöne Wurmeiche?
Kontaktdaten im Profil

Gruß aus dem Vogtland
M.Schlosser



Dielung



in allen technisch machbaren Dimensionen und Holzarten gibt's auch bei uns.

Grüße

Thomas



DIELEN



Hallo! Also trockene Eiche in diesen Maßen mußt Du dir selbst sägen und dann kammertrocknen lassen, aber das bringt dich jetzt nicht weiter. Ich verwende in vielen Projekten Pitchpine aus Nordamerika, die ist standardmäßig 18cm breit und 24 mm dick und in Anbetracht der Weltwirtschaftslage z.Zt. realativ günstig. Die kommt als sog. buttons in Hamburg an, und da sind auch die Hobelwerke. So ein Button hat ca 38x 5 cm und ist so lang, wie du willst. Das kannst Du dir ja so hobeln lassen wie Du willst. Das Holz ist Spitze, unverrottbar und schwerer als Eiche. Wenn du's etwas billiger haben willst, gibt es sog. Festpakete mit B Sortierung, das ist großartig z.B. für eine Werkstatt oder so. Versuch's mal bei Adolf Fette. Gruß Robert