Schnittholz

19.04.2013



Hallo, nun hab ich noch eine Frage.
Durch die Lagerung haben sich jetzt die Bretter die als Schubsichere Verschalung dienen sollen Flecken gebildet, sieht aus wie Schnittholzbläue. Kann man etwas dagegen tuhn evtl. (Kalken?) oder ist es nicht weiter tragisch da die Bretter sowieso später von der Weichholzfaserplatte abgedeckt sind und somit im trockenen stehen??

Ich werde noch Fotos von den Brettern reinstellen
damit man es bessere sehen kann.

Verweis auf älteren Beitrag
http://community.fachwerk.de/index.cfm/ly/1/0/forum/a/showForum/205582$.cfm

Danke im vorraus.



Schubsicherung mit Brettern



Wäre gut, wenn die Bretter trocken sind. Konstruktiv werden die Bretter hoffentlich trocken bleiben. Dann schadet auch die Verfärbung durch den Bläuepilz nicht.

Bläue zeigt aber, dass nährstroffreiches, eher schwaches Holz vorliegt. Dieses Holz ist u.U.anfälliger für Hausbock u. Co.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Bild



Hier noch die Bilder



Bild



noch eins



Bild



Und noch eins



Bild



Habs mit dem Bandschleifer geschliffen



Toll !



Sieht doch richtig gut aus !

- Dann ist doch Alles im Grünen Bereich - oder doch noch im Blauen ?



Bitte



Bitte nur ernst gemeinte Antworten.
Ich habe Angst das es ein Pilz ist der in meine Weichholzfaserplatte rübergeht oder sonstige schäden hervorruft.

Könnte es auch Dreck sein aber kann so viel nur durch regen in die Oberfläche reingekommen sein??

Hab mir überlegt die Bretter evtl. mit einem Dickenhobel abzuhobeln oder fals es Pilze sind, diese mit Kalk abzutöten.

Hier noch ein Bild oben dieses befallen untere Hälfte mit einer Drahtbürste gereinigt.



Sind das



Kieferbretter? Mit Verlaub, ich kann das auf den Bildern nicht erkennen. (Sie sehen aus wie Kiefer!)
Bläue verursacht keine statischen Schäden, nur optische. Wenn die im Außenbereich verbaut werden, weicht die Bläue einer Gräue (an bewitterten Stellen)und einer Bräune (an unbewitterten Stellen)
Ralph Schneidewind.



Fichte Tanne



Hallo, danke für Ihre Antwort.

Es handelt sich um Fichte/Tanne -Schalung diese sollen den Holzständer aussteifen und werden anschließend von einer Weichholzfaserplate auf der Putz angebracht wird.

Also sind die Holzer später im Sandwich sadass man nicht mehr an diese rankommt.



Hallo Andy



Die Schalung sollte beim Anbringen trocken sein,Fi/Ta Schalung kann enorm schrumpfen,da hast du dann Spalten von 1-2cm.

Deine Schalung war klatschnass und wurde schlecht getrocknet,wenn solche Schalung nass angenagelt wird und anschließend verschiefert wird ,hängt der schnell lose.

Grüße Martin



Holzfeuchte



Danke für die Antwort!

Werde mir ein Holzfeuchtegerät anlegen und dan die Feuchte messen. Wie hoch sollte die Feuchte max. sein bei der das Holz nicht mehr schrumpft?? und wie lange braucht das Fichte/Tanne ca. bis es trocken ist?



Holzfeuchte



Zwischen 12-18% ,eher in Richtung 12%.

Grüße Martin



Wer...



ernstgemeinte Antworten will, sollte nicht mit Kalk auf Pilzjagd gehen :-)

Ganz ernst jetzt: Bläuepilze sind unkritisch, wenn die Bretter trocken verbaut werden, und sie gefährden die HWPl nicht.

Abhobeln ist sinnlos, Kalk nicht praktikabel.

Grüße

Thomas