Kernlochbohrung

15.01.2005



Hallo
ich möchte in eine Grundmauer eine Kernlochbohrung für ein Abwasserrohr machen.Ist das möglich?



?!



Denke schon!
Doch wäre zu bedenken, wie nachher die Abdichtung gegen eindringende Feuchtigkeit zu realisieren wäre.

Grüße vom Handwerker



In der Regel



ist eine Kernbohrung immer durchfürbar!

Aber die entscheidende Aufgabe ist den Bereich zwischen neu eingeführter Leitung/Rohr und dem Bauteil dauerhaft
und zuverlässig abzudichten! Aber bitte nicht, wie immer wieder ausgeführt, mit PU-Schaum ausfüllen!

Gruß



Bohrrichtung



Es sollte auch die Möglichkeit einer schräg von innen nach außen geführten Bohrung erachtet werden.
Soll sagen, daß innenseitig Höher angesetzt werden sollte als man dann außen ankommt.
Somit ergibt sich auch eine Reduzierung der Eindringfeuchte.
Abdichtungssysteme sollten gut gewählt werden!
Und eben nicht, wie bereits von Micha schon erleutert, aus Bauschaum erfolgen.
Dieser reduziert sich nach einiger zeit bzw. wird derart spröde, dann braucht man auch gleich gernichts hineintun.
Übrigens wissen die wenigsten, daß Bauschaum generell nie abzuschneiden ist!! Damit verliert er seine Festigkeitsstruktur und fällt in sich zusammen bzw. sein Strukturverhalten verändert sich.
Nur für die, die von diesem Zeug immer noch Felsen fest überzeugt sind!

Grüße zum Sonntag





Danke für die Antworten .
Das Problem ist Abdichtung ,da es eine Innen Wand ist
und ich unter dem Betonfussboden (2m) zum innenliegenden Abwasseranschluss muss.Gigt es keine andere möglichkeit als aufbrechen des Fussbodens