Bohrlöcher in Bodenplatte

24.08.2014



Hallo,

in unserem Vorratskeller drückte im Winter/Frühjahr immer Grundwasser durch den Anschluß Bodenplatte/Wand. Der Maurer unseres Vertrauens sagte, kein Problem und rückte mit Bohrhammer und Dichtungsmittel an. Leider hat er an mehreren Stellen durch die Bodenplatte gebohrt, sodaß wir nun richtig Wasser im Keller hatten. Jetzt, der Grundwasserspiegel ist gesunken, ist der Keller und die Bohrlöcher trocken.

Wie und womit kann ich die Bohrlöcher wasserdicht verschließen?

Gruß
Burckhard



Was



hat denn Ihr Maurer mit dem Dichtmittel gemacht und was ist das gewesen?
Wie gross sind denn die Löcher?
Grundsätzlich können Sie einen sulfatbeständigen Dichtspachtel dazu nehmen.
MfG
C. Heise



Bohrlöcher in Bodenplatte



Hallo Herr Heise,

wie die Flüssigkeit heißt weiß ich nicht. Sie war rosa und wurde über Trichter, die in den Bohrlöchern steckten, eingefüllt und immer wieder nachgefüllt. Die Flüssigkeit ist jetzt weg, die Bohrlöcher sind jetzt leer. Es ist jetzt auch kein Wasser mehr drin, da der Grundwasserstand jetzt tiefer liegt.
Es sind 23 Löcher, 20 mm Durchmesser und 13-15 cm tief

Gruß
Burckhard





Wenn das Wasser durch den Anschluß Bodenplatte /Wand gedrückt hat wozu dann Löcher in die Bodenplatte bohren??

Schuster bleib bei deinen Leisten....vertrauen hätt ich keins mehr...hilft Euch jetzt nicht,Sorry!

Grüße Martin



Abdichtung



Sie sollten unbedingt herausfinden was Ihr Maurer da in den Kies unter der Bodenplatte hineingekippt hat. Das kann eine ernste Sache werden, Flüssigkeiten laufen nach unten. Unter dem Kies beginnt irgendwo der Grundwasserhorizont. Man sollte dort keine Chemikalien hineinschütten egal ob sie rosa sind oder nicht.



Grundwasser



Lieber Herr Böttcher,

um unseren Hof herum versenken Bauern legal jährlich Tonnen von Chemikalien auf ihren Feldern, da ist mein Fall mehr als ein Fliegenschiß. Aber danke für den Beitrag, auch wenn er mir nicht sehr weitergeholfen hat



Chemikalien



Es sollte Ihnen nicht entgangen sein des es gewisse Unterschiede in der Beurteilung von Chemikalien hinsichtlich ihrer Gefährlichkeit gibt, von der Wrksamkeit der Methode ihres Maurers einmal ganz zu schweigen.
Calciumcyanid und Calciumcarbonat sind Chemikalien die man z.B. hinsichtlich Ihrer Wirkung nicht verwechseln sollte.