Alter Holzfußboden gesucht

29.09.2008



Das der Original Holzboden in meinem Fachwerkhaus von ca. 1790 zwar noch vorhanden ist, aber leider völlig unbrauchbar bzw. nicht wiederzuarbeiten und lückenhaft ist, suche ich nach Ersatz.
Ich habe schon oftmals gehört, das es Firmen gibt die solche alten Böden, die sie aus solchen Häusern vor einem Abriss retten, entweder im Urzustand oder in einem aufgearbeiteten Zustand wieder verkaufen.
Kann mir jemand hier mit Adressenmaterial weiterhelfen ??



Alte Holzfußböden werden z.B. angeboten bei



dem Kooperationspartner von fachwerk.de:

http://www.baurat.de

Dort werden historische Baustoffe die derzeit im Angebot sind gelistet.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Sie sollten sich...



...vorher im klaren sein, daß ein alter Boden in der Wiederverlegung und Aufarbeitung um ein mehrfaches teurer kommen wird, als die Verlegung eines neuen Bodens guter Qualität. Zudem hat der Altboden mit Sicherheit alte Nagellöcher und andere Schäden, die auch zugekittet oder gestöpselt sichtbar bleiben und ein unruhiges Bild geben werden.

Soweit es nicht um denkmalpflegerische Vorgaben geht, wie z.B. Ergänzung vorhandener Böden, sollte ernsthaft erwogen werden, einen guten neuen Boden in den Dimensionen des Originals zu wählen. Auch dieser kann z.B. gebürstet oder farblich gealtert werden. Aufgrund einer gleichmäßigen Materialdicke und passgenauen Holzverbindungen wird dieser Boden zu einer dauerhafteren Alternative. Alle historisch verbauten Dimensionen und Holzarten sind auch heute, und zumeist in besserer Qualität, verfügbar.

Alter oder neuer Boden: Wir führen gern beides aus.

Grüße

Thomas



Oder



www.mountainlumber.com

Kann über uns bezogen werden. Grüße H. Köhler