Boden erneuern

31.07.2016 Reike



Hallo alle zusammen!

Ich renoviere gerade ein altes Fachwerkhaus und komme grad nicht weiter. Vielleicht könnt ihr mir weiter helfen ...?

Ich habe in einem Zimmer die Bodenplatten, die Dielen und die Balken rausnehmen müssen, da der Großteil morsch und von einem Holzwurm befallen war. Nun habe ich eine ca. 30cm tiefer Grube mit Sandboden und keinen Plan, was nun zu tun ist.

Meine Überlegung war, erst einmal mit Steinen/Kies aufzufüllen, darauf dann neue Balken zu legen und dann neue Bodenplatten zu verlegen. Ich habe allerdings keinerlei Erfahrung und weiß nicht, ob diese Konstruktion sinnvoll/stabil ist.

Also ... immer her mit den Ideen und Erfahrungen! ;)

Grüße :)



Fußbodenaufbau



- Auffüllen mit Kiessand,
- verdichten per Hand,
- Planum herstellen,
- Trennfolie auflegen (soll das Einsickern von Zementleim in den Kies und das Vermischen verhindern),
- Sauberkeitsschicht aus Beton 0-8,Dicke ca. 5 cm, eben, in Waage und geglättet herstellen,
- Abdichtung (Schweißbahn o.ä.) einbauen,
- ca. 100 mm trittfeste Holzfaserdämmung (DHD Doser, Unger Diffutherm, Homatherm, Steico...) einbauen,
- in die obere Lage Lattung zum Fixieren der Dielung einlegen,
- Dielung einbauen.
Die Lattung sollte eben oder ein paar mm tiefer als die Oberfläche der Platten liegen damit die Dielung vollflächig aufliegt.

Alternative:
- Planum wie oben,
- ca. 2-3 cm Brechsandausgleich zwischen Lehren waagerecht und eben eingebaut,
- 2 Lagen Foamglasboards Fugen versetzt und mit Klebeband fixiert, einbauen,
- Fugen zur Wand mit Brechsand auffüllen,
- Folie (Katja Sprint) als Abdichtung einbauen,
- 5 mm Trittschallschutzplatte verlegen,
- Steicofloor mit integrierter Traglattung verlegen,
- Dielung.





Vielen Dank für deine schnelle Antwort :)
Hm ... aber einfacher geht es wohl nicht, oder ... bzw. weniger zeitintensiv?