braucht Bodenplatte Wandabschluß ?

28.01.2009



Guten Abend,
wir haben den Anbau unseres Hauses 40 cm ausgeschachtet und nun eine Füllkiesschicht aufgebracht und abgerüttelt.
Der Anbau ist nicht unerkellert.
Nun wollen wir eine neue Beonbodenplatte gießen.
Unsere Frage nun, brauchen wir einen Wandabschluß?
Also z.B. eine Kaltschweißbahn im Bereich der Ränder...?

Nur zur Info: auf die Bodenplatte sollen Bitumenbahnen, Isolierung, Fußbodenheizung und estrich.

über eine info wären wir sehr dankbar.
lieben dank



Bodenplatte



Ich hoffe, Ihr Anbau hat das Aufschachten und Abrütteln schadlos überstanden.
Stellen Sie zwischen Wand und Bodenplatte einen Trennstreifen aus Pappe, Schaumstoff o.ä. ein.
Unter der Betoplatte eine Folie, Ölpapier o.ä. als Trennlage nicht vergessen!

Viele Grüße





Hallo,

da Sie nicht laut aufschreien, scheint das Haus ja stehengeblieben zu sein.
Im Bereich der Ränder: wenn Sie die Mauerwerksaufstandfläche meinen, so wird hier eine Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit eingebracht. Stand der Technik ist momentan eine keramische Schlämme (Merkblatt lesen !), die es z.B. von Remmers unter dem Markennamen AIDA Kiesol gibt. Diese Dichtung ist mit der äußeren Absperrung zu verbinden (zweckmäßigerweise im selben material).

Alternativ zu Ihrer Konstruktion können Sie die Heizung direkt in eine mindestens 20 cm dicke Bodenplatte einbringen, wenn Sie unterseitig 10 cm dämmen, z.B. mit Schaumglasplatten oder Styrodur C. Sie sparen dann Estrich und innere Dämmung.

Grüße vom Niederrhein



hallo



alle später im erdbereich befindlichen bauteile sind gegen von außen eindringende Feuchte entsprechend zu schützen, egal ob horizontal oder vertikal
art und ausführung der Abdichtung ist abhängig vom lastfall(zu erwartende feuchtigkeit des baugrundes)
da ich die gegebenheiten vor ort nicht kenne würde ich ihnen empfehlen vom lastfall aufstauendes sickerwasser / von außen drückendes wasser, auszugehen
bitte denken sie daran, dass sie auch den Sockelbereich (30cm ab oberkante gelände, schützen müssen
sparen sie nicht an der außenabdichtung und wenn sie sich nicht schlüssig sind, holen sie sich einen fachmann zu rate (die betonung liegt hier auf fachmann)- was heißen soll- verzichten sie im bezug auf ausführung und produktwahl auf Beratung durch verkaufspersonal diverser baumärkte, es sei denn sie können eine qualifikation nachweisen
die sanierungskosten, die sie erwarten, wenn sie an dieser stelle sparen sind höher als die ersparniss duch mangelhafte ausführung
viel spass
mfG
c. heise



Bodenplatte



Um es noch mal zu präzisieren:
Die ABDICHTUNG auf der Bodenplatte sollte am Rand hochgeführt werden.
Die Bodenplatte selbst braucht keine Verbindung zur aufgehenden Wand.

Viele Grüße



Bodenplatte



Tun Sie sich selbst ein Gefallen und schweißen Sie die gesamte Bodenplatte mit einer G200 S4 Bahn ab.
Voranstrich oder Emulsion nicht vergessen.
Am Rand ca 30 cm nach unten schweißen.
Sparen Sie nicht an Kleinigkeiten.

Grüße aus Soest



bodenplatte



hallo,
vielen dank für ihre tipps.
ja, unser haus hat das abrütteln gut überstanden ;-)
ich hatte vergessen zu erwähnen, dass wir die seiten bis zur Horizontalsperre bereits geschlämmt und einbitumiert hatten.
muß nun trotzdem noch ein trennstreifen zwischen wand und bodenplatte?
wir werden nun unter die bodenplatte, sprich auf den füllkies, eine trennschicht auflegen.

lieben dank!



bodenplatte



hallo,
vielen dank für ihre tipps.
ja, unser haus hat das abrütteln gut überstanden ;-)
ich hatte vergessen zu erwähnen, dass wir die seiten bis zur horizontalsperre bereits geschlämmt und einbitumiert hatten.
muß nun trotzdem noch ein trennstreifen zwischen wand und bodenplatte?
wir werden nun unter die bodenplatte, sprich auf den füllkies, eine trennschicht auflegen.

lieben dank!



bodenplatte



hallo,
vielen dank für ihre tipps.
ja, unser haus hat das abrütteln gut überstanden ;-)
ich hatte vergessen zu erwähnen, dass wir die seiten bis zur horizontalsperre bereits geschlämmt und einbitumiert hatten.
muß nun trotzdem noch ein trennstreifen zwischen wand und bodenplatte?
wir werden nun unter die bodenplatte, sprich auf den füllkies, eine trennschicht auflegen.

lieben dank!