Fußbodenheizung

18.12.2012


Hallo,

Wer kann mir weiter helfen?
Renoviere gerade einen alten Bauernhof (Bj. 1911).
Es existieren Betonstreifenfundamente aus dieser Zeit, welche ca 50-80 cm in den Boden ragen. Der Boden ist soweit ausgegraben, wir werden eine ca 30cm verdichtete Glasschaumschotterebene bekommen, dann Sauberkeitsschicht von ca 5-8 cm und dann würden wir gerne eine Fußbodenheizung Verlegen und darauf wieder einen Holzdielenboden.

Nun meine Fragen:
Wer kann mir eine ökologische Fußbodenheizung empfehlen, die natürlich auch super funktioniert und welche möglichst wenig Aufbauhöhe benötigt, denn so viel Platz bleibt dann nicht mehr?

Wenn ich die Dielen verlegen möchte brauche ich dann bei der Fußbodenheizung einen Trockenaufbau oder einen Nassaufbau?

Ansonsten bin ich auch immer froh um Tipps und Anregungen!

Vielen Dank,
herzliche Grüße
Lisa



Fußbodenaufbau



Wir sind ähnlich vorgegangen.
SGS verdichtet auf ca 40 cn, darauf Folie als Schutz damit der Beton nicht in den Schotter fließt und als Gleitebene. Bereits in den Beton die Heizungsrohre (befestigt auf den Baustahlmatten) gelegt. Wenn der Beton eben ist, kann darauf der Dielenboden gelegt werden, entweder direkt geklebt oder auf Lagerhölzer geschraubt oder genagelt. Auf Estrich haben verzichtet! Ob diese Lösung ökologisch ist? Aber es funktioniert.
Eine Fußbodenheizung ist wie jede Flächenheizung träge, unsere noch träger, da die große Masse der Betonplatte erst aufgeheizt werden muss, ist aber regelungstechnisch zu lösen.
Viel grüße



Fußbodenheizung



Hallo,

es gibt Fußbodenheizungen, die ohne Estrich gehen und zumindest so ökologisch wie möglich sind. Wir haben diese hier und unsere Holzdielen direkt draufgelegt. Funktioniert super. Vielleicht hilft es ja.

http://www.fssystem-shop.de/epages/15311700.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/15311700/Categories/%22IDEAL%20-%20OeKO%22

Gruß
Thomas



Fußbodenheizung



Hallo ihr Zwei:
Vielen Dank euch erst mal für eure Antworten.
Muss mir die Tage eure Antworten noch einmal durch den Kopf gehen lassen.
Was mir spontan einfällt, die Frage nach einem Trockenaufbau bei Fußbodenheizungen, wie bei dem Heiztypus von Thomas, was passiert wenn mir mal ein Eimer Wasser umkippt?
Und welche Materialien habt ihr unter der Bodenheizung als Dämmung verwendet?
Herzliche Grüße
Lisa