Bodenfliesen (Steinzeug ) für feuchten Kellerboden?

07.03.2015



Muß dringend eine Art Kellerzimmer /Souterrain in Ordnung bringen, dessen Fußboden starke Feuchtigkeit nach oben steigen lässt. Das Zimmer hatte in mehreren Jahrzenten immer wieder mal Schimmel. Ein Handwerker schlug mir jetzt vor,den Boden abzudichten und Fliesen/Steinzeug zu verlegen. BIn mir 1. unsicher, ob das richtig ist, 2. frage ich mich, ob es nicht auch mit einem anderen Material besser wäre. Für einen guten Tipp/Fachwissen wäre ich sehr dankbar! Ulrike



Kommt die Feuchtigkeit...



nur durch den Boden?

Was ist mit den Wänden?

Lüften und heizen Sie regelmäßig?

Im ersteren Falle wäre Gußasphalt auf einer moderaten Dämmung eine gute Lösung.

Grüße

Thomas



Danke für den Tipp ( an Thomas)



Hallo, wollte mich nochmals für den Tipp bedanken (Problem: feuchter Keller) . Die Wände sind nicht feucht, das regelmässige Stoßlüften mache ich mir zur Aufgabe und beheizt ist der Raum im Winter immer ganz gut. Nur im Sommer gibt es das gute bekannte Feuchtigkeitsproblem in den warm-feuchten Monaten.
Grüße, Ulrike



Feuchter Boden im Souterrain



Hallo Ulrike
Wie soll der Raum denn genutzt werden?
Wie sind die Fenster?
Wie hoch ist er und wie alt ist das Gebäude?
Besteht der Fußboden aus Beton?

Beim Lüften darauf achten, daß du erst dann lüftest wenn die Temperatur draußen abgekühlt ist- also früh morgens und abends später- am Besten innen und außen Thermometer und innen Luftfeuchtigkeitsmesser und die Feuchtigkeit kontrollieren.

Wenn du lüftest wenn's draußen warm ist wird sich warme Außenluft an kühlen Kellerwänden/Böden niederschlagen, dort kondensieren und so zur Erhöhung der Feuchtigkeit beitragen.

Wenn der Betonboden nachträglich eingebracht wurde ist's evt schneller diesen abzustemmen und einen neuen, dichten Bodenaufbau zu machen mit gleichzeitiger Dämmung.
Kennst du den Grundwasserspiegel?
Bei mehr Infos läßt sich genaueres sagen
Andreas Teich



Aha!



"Nur im Sommer gibt es das gute bekannte Feuchtigkeitsproblem in den warm-feuchten Monaten."

Dann wird sich mit Fliesen allein an der Situation nichts ändern. Es handelt sich um Kondensat. An einem wärmegedämmten Fußboden würde weniger oder kein Kondensat ausfallen.

Anderer Ansatz:

Konstrolliert lüften. Die oben vorgeschlagene Spielerei mit den Thermometern steht ihr nicht durch. Hier im Forum findet Ihr Dirk Ottenhues. Er bietet ein vollautimatisches Lüftungssystem für ein vergleichsweise kleines Geld an. Das solltet Ihr Euch einmal anschauen.

Grüße

Thomas