Bodenbalken mit hochkantem Flachstahl versteifen

26.01.2022 Solis

Bodenbalken mit hochkantem Flachstahl versteifen

Hallo zusammen.

Meine Bodenbalken (16/10, Zweifeldträger) schwingen und da der Estrich gerade draußen ist, möchte ich diese nun versteifen. Für ein HBV-System ist mein Tragwerk zu schwach. Einen Balken habe ich probeweise mal mit zwei 16/5er KVH versteift, das hat die Sache nur minimal verbessert. Nun schwebt mir der Gedanke vor die Balken beidseitig mit Flachstahl (140/6) zu versteifen. Hat hier jemand Erfahrung? Ideen? Bedenken? Wie dick sollte das Flachstahl sein?
Ich freue mich über Rückmeldung.



die stahlwinkel werden mitschwingen....



da wirst du nicht sonderlich viel unterschied merken...ausser das dein geldbeutel leichter wird.

ich denke mal wenn du dein fussbodenaufbau so montierst wie in der skizze wirst du alleine durch das gewicht schon einen deutlichen unterschied spüren.
ggf könntest du noch die osb Platte dicker machen..(25mm)

bzw ich würde re+li ne Bohle an die balken schrauben und damit gleich unebenheiten egalisieren.
oder du baust noch einen Fehlboden mit schwerer Schüttung ein.

ich habe bei mir nach dem Entkernen auch deutlich mehr schwingungen in der balkendecke.


neulich haben wir dann 3 paletten KS-mauersteine ins Obergeschoss getragen und gleichmäßig in dem räumen verteilt....da ich nun die zwischenwände zumauern möchte.
dieses gewicht der mauersteine hat schon einen extremen unterschied in sachen schwingungen gemacht .
kein vergleich zu vorher.

gab es bei dir vorher schon starke schwingungen ??

gruß