Bodenaufbau

26.01.2021 Pi74MM


Guten Morgen,

heute bezieht sich meine Frage auf den Boden im EG:

Wir haben in der Küche die alten Fliesen samt Kleber entfernt und sind auf einen schönen geschliffenen Terrazzoboden gestoßen. Wäre das Haus in Südspanien, wäre die weitere Vorgehensweise klar: Sauber rausschleifen und dran erfreuen. Isses aber leider nicht.
Eine Bohrung hat ergeben, dass die Bodenplatte ca. 13 cm stark ist. Nun stellt sich die Frage, wie hier weiter zu verfahren ist. Geplant ist ein Holzboden. Wie immer geht die Meinung der Experten sehr weit auseinander. Einer sagt rausreißen und komplett neu aufbauen, ein anderer winkt ab und sagt, man solle den Boden gegen aufsteigende Feuchte (scheint bislang kein Problem zu sein) versiegeln und gut ist.
Danke für eine Drittmeinung.

VG
Stefan



Südspanische Variante



und was spricht gegen die südspanische Variante ? Falls es die befürchtete Fußkälte ist, müßte eine Dämmung drunter und dafür wohl der Estrich raus, es sei denn Ihr habt reichlich Aufbauhöhe zur Verfügung.



Danke Pope



Die Befürchtung ist ganz grob gesagt, dass uns durch Feuchtigkeit zuerst der Holzboden wegschimmelt und wir anschliessend, in ein paar Jahren eine neue Küche brauchen. Ist das Panik ? Ich weiß es nicht...



Südspanische Variante



damit hatte ich gemeint, den schönen Terazzoboden so zu lassen. War in Küchen über lange Zeit ein üblicher Bodenbelag.



Kalte Füsse



Da liegt tatsächlich das Problem der kalten Füße. Das machsen wir so nicht ;) Es gäbe für mich derzeit zwei Wege. Den alten Boden raus und komplett neu aufbauen (ggf. mit FBH wäre aber die eher weniger favorisierte Alternative) oder einen Weg finden den vorhanden Boden gegen Feuchtigkeit zu "versiegeln" (ist das mit Kunstharz möglich?)



Bodenaufbau



Ist der Terrazzo überhaupt feucht?
Und selbst wenn genügt eine dickere PE-Folie,
darauf 20 oder 30 mm Holzfaser-, XPS-, PUR-Dämmplatten
und darauf Fertigparkett
oder ggf. Dielen auf KVH-Lattung (dazwischen die Dämmung). Dicke 50-60 mm.



Höhe fehlt



Kernproblem: Für die beschriebene Dämmung fehlt uns die Höhe. Macht der Boden Zicken wenn er direkt auf der Folie+TSD verlegt wird ?



Höhe fehlt



aber wenn Ihr nicht dämmt, sondern nur neuen Belag drauf macht, habt Ihr doch trotzdem kalte Füße. Welcher Boden sollte Zicken machen und was heißt TSD ( kann ich grad nicht übersetzen).



Stein vs Holz



Wir erhoffen uns durch die Trägheit des Holzes, dass der Boden nicht ganz so kalt sein wird wie der jetzige Steinboden. TSD=Trittschalldämmung.



Das wird so nix.



Was Ihr nicht braucht, ist eine Trittschalldämmung.

Was Ihr aber braucht, ist eine Wärmedämmung. Andernfalls wird, auch mit Folie, die Kondenswasseransammlung unter dem neuen Holzboden ermöglicht. Und das mag der Holzboden nicht. Kalte Füsse sind subjektiv, aufgequollene Bretters objektiv Mist.

Wenn Ihr also keine Aufbauhöhe habt, dann schafft sie.

Aufbau siehe Button "Lesestoff", die Schriften von Georg Böttcher.

Grüße

Thomas