Bodenaufbau und Außenfundament-Anschlüsse

19.02.2022 Moritz


Hallo,

Ich bin gerade dabei, den Boden im EG unseres Fachwerkhauses Bj 1850 neu aufzubauen.

Der Aufbau ist wie folgt:
- Erdreich (Lehmbiden)
- Geotextil
- schaumglasschotter 30cm
- Blähglas gebunden als Sauberkeitsschicht 4-6cm
- Estrich mit Fußbodenheizung

Aktuell habe ich den Schotter eingebracht, verteilt und verdichtet. Die Außenfundamente sind große Sandstein-Blöcke, deren Oberkante die Oberkante FF bildet.

Meine erste Frage: Muss ich eine Abdichtung zwischen Blähglas-Schicht und Sandstein vornehmen, z.b. mit einem Isolieranstrich der Sandstein von innen? An den Fundamenten steht außen kein Erdreich an, sie ragen ca 30cm aus dem Boden bis OKFF.

Bevor der Estrich reinkommt, machen wir die Innendämmung der Außenwände mit Holzfaserplatten.

Zweite Frage: Wie verhindere ich, dass die Holzfaserplatten (und der Lehmausgleichsputz dahinter) Feuchtigkeit aus den Sandstein Fundamenten ziehen?

Oder mache ich mir da zu viele Gedanken? Macht es vielleicht Sinn, den Estrich vor der Innendämmung zu machen? Dann würde die Innen Dämmung nicht bis runter an das Sandstein Fundament reichen.

Alles Ratschläge und Ideen sind willkommen!

Viele Grüße
Moritz



Sie haben sicher keinen "Sachverständigen" Energieberater



...30 cm Schaumglas - da freut sich der Verkäufer.



Das war jetzt leider...



... keine hilfreiche Antwort. Ich bin selbst des Rechnens (sowohl technisch als auch finanziell) mächtig.

Ich freue mich dennoch über konstruktive Ratschläge.

Gruß
Moritz



Der geplante Aufbau



Moin,
Der geplante Aufbau ist, sagen wir mal, unkonventionell. Wo ist denn die Abdichtung der Fläche? Denn diese würde man einfach an der Außenwand hochführen.