Bodenaufbau über Kreuzgewölbe (2)

19.09.2014 René



Hallo Herr Böttcher.
Leider konnte ich zu meinem ersten Beitrag keine weitere Frage mehr einstellen (deshalb die (2)).
Zu meinem o.g. Projekt möchte ich falls möglich noch etwas umdisponieren. Ich habe jetzt gemäß Ihrem Rat die Zwickel mit Betonestrich verfüllt. Entgegen dem ursprünglich geplanten weiteren Fußbodenaufbau mit gebundener Schüttung, OSB und Parkett würde ich gerne wissen ob jetzt auch eine Lattung mit Holzdielen möglich wäre. Oder erzeugen die Latten an den Befestigungsstellen durch die Ausgleichshölzchen zuviel punktuellen Druck? Muß zwischen die Latten verfüllt werden.
MfG
René Lang



Gebundene Schüttung



Darf ich nachfragen, welche Schüttung und wie sie diese gebunden haben?
Wenn Kappenauffüllungen, dann lasse ich diese eher ungebunden aus Liaporschüttung ausführen.
Sonst kommt eventuell wieder Feuchte in die Kappen und es kann zu Salzausblühungen kommen kann.
Zementäre Verfugungen und Neuverpressungen sollten außerdem mit Trassmaterialien ausgeführt werden.
Außerdem sollten die Kappen komplett abgesaugt und von losem Baudreck befreit werden, bevor man sie neu ausfugt.

Bei entsprechender Detailausführung, kann auch unbedenklich ein Dielenboden verlegt werden.



Bodenaufbau über Kreuzgewölbe (2)



Hallo.
Da sind Sie jetzt etwas zu spät! Die Zwickel wurden mit Betonestrich und Steinen neu aufgemauert. Ich hoffe allerdings auch nicht zuviel Feuchtigkeit eingebracht zu haben sodaß es unten im Wohnraum zu Salzausblühungen kommt.
Ein Dielenboden auf Lattung wäre mit jetzt allerdings auch lieber da ich dann nicht soviel Material in Eimern in den 1. Stock schleppen muß. Sollte man die Zwischenräume verfüllen (evt. wegen der Trittakustik) ? Eine Wärmedämmung ist hier ja nicht notwendig.
MfG
René Lang



Wenn möglich....



....keine Hohlräume unter dem Dielenboden belassen.
Wir nutzen unsere Gebäude heute leider thermisch ganz anders und somit entstehen halt Wärmebrücken bzw. Tauwasseverhalten, die es früher leider so nicht gab.



Bodenaufbau über Kreuzgewölbe (2)



Hallo Herr Mühle,
danke nochmals für den Tipp.
Gruß
René Lang