Bodenaufbau mit OSB

23.08.2015



Hallo zusammen,
Ich beabsichtige auf unseren alten Dielenboden OSB Platten zu Verlegen .
Die Dielen sind leider nicht mehr zu retten und nun möchte ich darauf OSB Verlegen plus Trittschalldämmung und dann Laminat.
Alles habe ich auch soweit schon gekauft.
Da ich mit den OSB Platten auch Höhenunterschiede ausgleichen möchte, werde ich die Platten mit dem Boden verschrauben .

nun zu meiner Frage, müssen die OSB Platten miteinander verleimt werden oder reicht es wenn NUT und Feder verbunden sind ?
Würde Ihr Vollgewinde oder Teilgewindeschrauben für den Boden verwenden ?

Danke und Gruß Erik



Laminat mit Trittschalldämmung?..



Wie sollen die unterschiedlichen Höhen ausgeglichen werden?

Laminat und Trittschallschutz schließen sich eigentlich aus-
aufgrund der harten Oberfläche gibt's luftschalltechnisch nichts schlechteres als Laminat- vor allem wenn dieser nicht 100% eben aufliegt und dadurch Trommeleffekte (Resonanzboden) auftreten.

Bei Laminat muß der Unterboden sehr eben sein- siehe techn Merkblätter: Anforderungen an den Unterboden.

Bei Teilgewindeschrauben muß die Platte nicht vorgebohrt werden, bei Vollgewindeschrauben schon.
Entweder den Boden verschrauben, dann Fugen nicht verleimen oder lose auflegen- dann die Fugen verleimen.
Schallschutzaufbauten müssen ganzheitlich überlegt werden-
nur der Belag bringt kein optimales Ergebnis.

Andreas Teich



Also benutze ich Teilgewindeschrauben...



Danke dafür.

Wie sieht es hier mit der Länge der Schrauben aus?
Ich habe 15mm OSB darunter Dielen und darunter im Abstand von 60cm Balken.reichen hier 4,5 x50mm aus ? Die Platten sollen ja hauptsächlich mit den Dielen verschraubt werden.

Bei dem Höhenunterschied handelt es sich nur um 2bis 3mm bedingt durch alte Teppichreste. Danke für die Hilfe