Bodenaufbau: Katja-Folie auch direkt auf GSS *unter* Rohbeton moeglich?

01.01.2014 kefir



Bodenaufbau: Katja-Folie auch direkt auf GSS *unter* Rohbeton moeglich?

Altbau/Fachwerk, EG ohne Keller, bis auf Mutterboden/Erde ausgegraben.

geplant:
1. GSS 20cm verdichtet in Geovlies gepackt
2. Katja-Sprint (radondicht) Folie hier <---
3. Rohbeton 15cm
4. Kanthoelzer/Lagerhoelzer als Installationsebene und Unterbau fuer Dielenfussboden mit Schuettung f. Zwischenraeume
5. Verlegeplatten f. Dielenbodenmontage
6. Dielenboden

Frage: Kann man die Katja-Sprint Folie direkt auf den GSS aufbringen? Oder Oberflaeche zu uneben/rauh dass Folie beschaedigt wird durch den Druck des Rohbetons?

Katja doppellagig oder andere PE-Folie zusaetzlich einbringen unter der Katja? Oder Geovlies komplett um/auf den GSS?

Wuerde die Katja gerne so tief wie moeglich in diesem Bodenaufbau einbringen, und nicht erst oben auf den Rohbeton.

Danke. Gruss.
P.S. hatte bereits ein Konto und Threads/Fragen aber scheinbar wieder komplett geloescht? Was ist da los? :(



GSS



Was versprichst du dir von dem Glasschaumschotter??

Wenn du die Katja weit untern haben willst mach doch 5 cm Sauberkeitsschicht aus Magerbeton dann darauf die Bahn.
Dann kannst du mit Holzweichfaserplatten dämmen. In der ersten Lage bekommst du gut Installationen rein.
Dann darauf Holzweichfaserplatten mit angepasster Traglattung.

Kommst du günstiger und sicherer.


Kann nastürlich sein, dass du den GSS schon hast??

Warum willst du 15cm Beton einbauen?? Kommen da Wände drauf??



Bodenaufbau: Katja-Folie auch direkt auf GSS *unter* Rohbeton moeglich?



Danke fuer die "Antwort" aber leider keine Antwort auf meine Frage enthalten, also leider komplett off-topic. Nix fuer ungut. So sind eben die Fakten und Entscheidungen meinerseits.



Ok



Wenn du eine Antwort willst: Ja es geht!

Ist aber von vielen Faktoren abhängig.

-wie groß ist der GSS
-wie setzungssicher ist er verdichtet
-wie verdichtest du den Beton



möglich:ja ...



... sinnvoll: nein. Die Katja-Sprint ist eine Bauwerksabdichtung und gehört auf die Bodenplatte. Sie wird an die Horizontalabdichtung der Wand angeschlossen.



Entscheidungen...



...sollten wissend getroffen werden.

" So sind eben die Fakten und Entscheidungen meinerseits."

Warum sind Sie denn dann hier? Um eine Bestätigung für schon Gebautes zu bekommen?

Ich würde keinesfalls eine Schweißbahn direkt auf GSS legen. Das ist keine Basis für eine Sperrebene und nur abstrakt "möglich". Es ist auch "möglich", den Gummibaum im Winter auf der Terrasse stehen zu lassen. Wenn Sie in Deutschland Ihre Terrasse haben, erfriert der Strunk aber leider.

Änderungsvorschläge: Wenn Sie denn unbedingt den GSS haben wollen (für dessen Einbau ich an dieser Stelle keinen Sinn sehe), legen Sie besser ein Geovlies drauf, und dann Rohbeton oder besser Leichtbeton, sauber abgezogen. Und darauf die Katja. Das ist nicht nur konstruktiv sinnvoll, sondern spart auch Bauzeit. Die 15cm Beton müssen nämlich vollständig durchgetrocknet sein, bevor Sie unabgesperrt darauf einen Holzboden errichten.

Besser ist tatsächlich, wie's schon oben steht, aber die Dämmung mit Holzweichfaser in mehreren Ebenen und der Einbau der Leitungen in die untere Dämmebene. Es spart Aufbauhöhe und bietet eine bessere und homogenere Dämmung.

Welche Dielen (Maße) sollen denn drauf? 20mm und Systemlängen?

Grüße

Thomas