Bodenaufbau Fachwerk 300 Jahre alt Erdgeschoss




nachdem wir alle Böden im Erdgeschoss unseres Fachwerkhauses rausnehmen mussten, finden wir unter der nicht unterkellerten Seite feuchten Lehmboden, 1 Raum weiter Boden mit einer Schüttung und Übergang Esszimmer und Küche mit Unterkellerung eines Gewölbekellers aufgeschüttet mit sehr trockenen Lehm/Erde.
Wir haben alle Räume miteinander verbunden, die Wände sind mit Claytec Lehmunterputz gearbeitet worden. Darauf befindet sich die Wandflächenheizung. Wände sind Final noch nicht verschlossen.
Wir möchten gerne den Boden auf ein Niveau bringen und später z. B. Holzdielen oder ein Spachtelboden installieren. Da sind wir uns noch nicht einig.
Welche Unerkonstruktionen kommen in Frage?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.



erdberührter Bodenaufbau



Gib mal das o.g. Stichwort ein, dann kommen viele Beiträge dazu,

generell:
Tragfähigen Unterbau herstellen,
Abdichtung,
Dämmung und zB
Latten zur Befestigung von Holzdielen.



Ergänzung



unter dem Menüpunkt Lesestoff die PDF-Dateien von Georg Böttcher zur Thematik. Sehr informativ mit Hintergrundwissen.



Welche Aufbauhöhe...



...steht denn Zur Verfügung?

Grüße

Thomas



Antwort Aufbauhöhe



Z. Teil bis zu 40 cm im Raum, wo sich der Lehmuntergrund befindet.



Denn...



...würde ich ein Kiesplanunm einziehen
Geovlies
(ggf. Leicht)Beton 10cm
Schweißbahn (an den Rändern bis UK Dielenboden hochgezogen)
80 oder 100mm Holzweichfaserplatte Rohdichte 0,25 mehrlagig aus 20mm Platten überlappend (z.B. STEICObase)
in die obersten Lagen Lagerhölzer 40x60 eingelegt
darauf der Dielenboden geschraubt.

Was verstehst Du unter einem Spachtelboden?

Grüße

Thomas