Bodenaufbau die xte...

26.07.2016 Maggi



Hallo,

ich bin gerade stolzer Besitzer eines Fachwerk/Massivbauhauses.

Jetzt geht's endlich ans Eingemachte. Nur, umso mehr ich lese, umso mehr Fragezeichen hab ich im Kopf...
Deswegen frag ich hier mal die Fachmänner.

Folgendes, mein Architekt gab mir folgenden Bodenaufbau vor:

- evtl Kies
- Sauberkeitsschicht 8cm
- Bodenplatte 10 cm
- Abdichtung 10mm Schweissbahn (doppelt)
- Dämmung 10 cm
- Fußbodenheizungssystem
- Estrich 6 cm

Gut, ich denke das ist ganz ok, nur stören mich die Betonschichten etwas, vielleicht hab ich da auch einen Denkfehler, aber deswegen wende ich mich an euch!

Ich möchte aufjedenfall:

- Kies 10 cm ----> Kies Größe? Rund, gewaschen?
- dann Beton ---> langt da eine Schicht mit zB Magerbeton? Dicke?
- Abdichtung 5-10mm Schweissbahn
- den Rest, wie vorgeschlagen!

Was meint Ihr? Wie ist es richtig?
Sauberkeitsschicht + Betonplatte, 18cm... Mit nem LKW will ich nicht durch mein Wohnzimmer donnern... ;-)


Meine zweite Frage:
Schließe ich die Wanddämmung (40mm Holzfaserplatte) direkt an die Bodendämmung an?

Dritte Frage:

Wenn ich den Estrich legen lasse, ist es dann besser, wenn die alten Decken noch hängen und die Holzbalkendecke geschützt ist, oder kann ich vorher alles bis zum Dach Entkernen und dann erst den Estrich legen?
Hab darauf keine Antwort gefunden!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

Vielen Dank!

Grüße aus Franggn



Fußbodenaufbau



Gegenvorschlag:
Untergrund bzw. Planum, verdichtet und geebnet,
bei nicht bindigem Untergrund (Kies oder Sand) Trennlage (Folie),
Ca.5 cm Sauberkeitsschicht aus Beton 0-8, eben und waagerecht zwischen Lehren eingebaut und geglättet, als Träger für die Abdichtung,
1 Lage Schweißbahn oder kaltselbstklebende Abdichtungsbahn als Abdichtung,
Dämmung,
Heizestrich.
Die 10 cm Beton sind überflüssig, ebenso eine kapillarbrechende Kiesschicht. Die zweite Lage Abdichtung ist ebenfalls überflüssig, eine reicht.
Falls Ihr Architekt bei seiner Meinung bleibt soll er mich anrufen.
Den Estrich in den Bauablauf zu integrieren ist Sache Ihres Architekten, da gibt es keine pauschale Empfehlung. Auf jeden Fall sollte der Abbruch, Maurer- und Stemmarbeiten sowie die Fenstermontage durch sein.



Vorschlag



Hallo Herr Böttcher,

vielen Dank für Ihre Antwort und Ihr Angebot, gegebenenfalls werde ich auf dieses zurückkommen!

Ok, es steht jetzt eh erstmal der Abriss bevor, Boden raus (feucht, mufflig) und dann der Fenstereinbau!
Dann werde ich mich mit meinem Architekten nochmals vor Ort auseinandersetzen.

Ihr Vorschlag hört sich für mich gut an, da ich ja keine Lasten auf den Boden bring, Küchenzeile und Sofa, das wars...

Was ich vergessen hab: das Haus steht auf Fels!

Was empfehlen Sie für eine Dämmung?


Danke schön!



Fußbodenaufbau



Ca. 10 cm Schaumpolystyrol (EPS, XPS). EPS hat eine höhere Stauchungsrate als XPS, deshalb beide Materialien. Lassen Sie den Estrich, die Fußbodenheizung und die Dämmung von EINER Firma einbauen!



Danke



Hallo Herr Böttcher!

Ich konnte mich mit meinem Architekten auf 8cm Sauberkeitsschicht einigen!
Vielen Dank für Ihren kompetenten Rat.

Viele Grüße aus Franken!