Korrekter Bodenaufbau

13.02.2013



Moin, das Flachdach eines Anbaus soll als Badezimmer überbaut werden. alles ist genehmigt und amtlich und tragfähig !!! Die Fläche hat etwa 3 x 5 m mit leichtem Gefälle (war ja vorher mal ein Flachdach). Bisheriger Aufbau ist Beton mit darauf verklebten Dämmplatten (trittfest, ca. 50mm stark) zum Schluss dann Dachbahn verschweisst (sollte so darauf bleiben) Ich wollte das Gefälle mit Trockenschüttung ausgleichen (wegen Gewicht) und darauf Trockenestrichelemente schwimmend verlegen. als Finale sollte ein Steinteppich aufgezogen werden. Wäre das so korrekt ? Kann ich die Trockenschüttung etwa 7 cm stark machen ? Wie stark müssten die Trockenestrichelemente mind. sein ?? Ginge statt Trockenestrich auch 25mm OSB Platte ??? Sollte ich sonst noch was beachten ???

VG Jarro



Bodenaufbau



Ein bisschen komplizierter ist das schon.
Die Abdichtung und teilweise die Dämmung muss runter, immerhin müssen die Umfassungswände drauf. Dabei wird sich wohl die ganze Dämmlage gleich mit verabschieden. Das sollte aber nicht schlimm sein, unten liegt ja ein beheizter Raum. Darauf dann:
entweder ein Verbundestrich als Ausgleich um wieder in Waage zu kommen, dann Abdichtung und Fliesenbelag oder:
eine gebundene Ausgleichsschüttung, Trockenestrich, Dichtung, Entkopplungsmatte, Fliesenbelag.
Die erste Variante ist billiger und niedriger, die zweite etwas höher, schneller montierbar, fußwärmer und im Trittschallschutz besser.

Viele Grüße



Re



Danke erstmal für die Antwort. Also die Wände stehen (standen ) schon. Die Dämmplatten sind so fest und hart, dass ich sie nur mit einer Axt minimal bearbeiten kann (hart wie Beton -> ist aber keiner).
Leider ist meine Frage nicht wirklich beantwortet. Also wie stark kann ich die Schüttung machen ?? wie stark müsste der Trockenestrich mind. sein ???