Boden federt beim Laufen

26.03.2019 Kristina



Hallo zusammen,

die Sanierung kommt so langsam voran. Bei mir ist nun die Wohnstube im vollem Gang.

Da der alte Dielenboden ein Höhnenunterschied von ca 10 cm hatte. Wurden die alten Dielen entfernt und der Höhnenunterschied mit den Balken angepasst und entfernt. Sauarbeit aber alles ist nun in Waage.

Auf den Balken wurde nun OSB3 Verlegeplatten 25 mm Stärke verlegt (die Fugen wurden geklebt und die Platten wurden auf Balken verschraubt). Wie im Baustoffhandel mit auf dem Weg gegeben, wurden die Platten versetzt verlegt.

Nun ja läuft man nun auf den Boden, fangen die OSB Verlegeplatten zu federn an. Ist nicht nur unschön, damit würde wohl auch jeder Parkettboden nicht halten.

Ehrlich gesagt bin ich nicht unbedingt der”Holzwurm” und ich hab auch keine Idee wie ich den Boden ohne federn hinbekomme.

Hat hier jemand einen Rat für mich?

Vielen lieben Dank.

Liebe Grüße

Tina



Rückfrage



Zunächst mal ein oder zwei Rückfragen:
- Hast du in der Balkenlage Füllungen entfernt und wenn ja in welchem Umfang udn was?
- Wie hast du den Ausgleich der Höhen ausgeführt und womit und welchen Abstand haben jetzt die Auflageflächen für das OSB ?

Gespannt auf Antwort - M.Mattonet - Ingenieurbüro Bergisches Land
P.S.: ggf ein/zwei Bilder zusätzlich zu den Antworten hochladen. Danke



Feder



Guten Morgen,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Bilder habe ich leider keine gemacht, dafür stelle ich Zeichnungen zu Verfügung.

Den ganzen Schutt, Müll etc hätte ich zwischen denn Balken entfernt. Übrig geblieben ist das feine Schüttzeugs was man damals verwendet hat. Sieht aus wie Schmutz.

An den Balken habe ich rechts und links 10 cm starke Schaltbretter verschraubt. So das die Höhe ausgeglichen ist. Zur Stabilität habe ich quer zu den Balken eine Lattung angebracht, um mehr Auflagefläche zu erhalten

Der Abstand der Balken beträgt ca 50 cm. Zwischen den Balken habe ich Steinwolle als Dämmung ( unter der Querlattung) gelegt.



Gewicht muss her



damit die Decke nicht schwingt. Hierzu dient der Zwischenboden. Dieser wird mit schweren Materialien wie Lehm, Sand, Schlacke, Gehwegplatten etc. ausgefüllt.

Wenn ich sie richtig verstanden habe, haben Sie diesen komplett entfernt. Damit ist die Decke zu leicht und schwingt. Etwas Abminderung bringen schwere Möbel.



Boden federt



Hallo Holger,

Richtig ich habe den ganzen Müll raus (Natursteine, Plastikmüll, leere Konservendosen, Zigarettenstummel und anderen Papiermüll) entfernt. Möchte ja ungern auf einer Müllhalde wohnen.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht den Zusammenhang von Gewicht zwischen den Balken bringen und das die OSB Platten beim gehen federn. ??
Die Balken und Ausgleichkonstruktion federn nicht und sind richtig fest.

Kannst du mir das bitte näher erklären? Gerne können wir auch telefonieren ??



Boden federt



Also ich verstehe das nicht ganz. Ich habe bei meinem Boden bei 70-80 cm Balkenabstand die Balken mit 4x8 Rahmen an den Seiten ausgeglichen und dann 25 mm OSB darauf verlegt. Da federt nichts und die ganze Fläche ist stabil. Wenn die Balken fest sind und nicht federn, dann kann es nur an den Schalbrettern liegen und der daraufliegenden Lattung.

Ich würde mich aber trotzdem auch der Theorie anschließen, dass das Schwingen vom fehlenden Gewicht kommt. Ich habe mich bei meinem Boden mit einem Bauphysiker beraten und auch einiges an Fachliteratur gelesen. Gewicht ist bei den Versuchen der relevanten Prüfinstitute immer einer der wichtigsten Faktoren für Stabilität und Schallschutz. Dies findet sich auch bei den Beispielaufbauten der Hersteller, egal ob es sich um Fermacell, Pavatex, Steico ... handelt.

Bei mir habe ich teilweise den alten Müll (Getreidespelzen und Lehm) drin gelassen, bzw. eine Decke bei der die Balken freigelegt sind mit einer Lage Splitt unter der Entkopplungsschicht beschwert. Bei einigen Böden war auch Schlacke, die ich ebenso belassen habe.



verständliche Zusammenfassung?



ich habe auch Verstehensprobleme:
1. Die Decken-bzw. Bodenbalken haben einen Abstand von 50cm . Wie breit sind sie und wie hoch?
2. Der Höhenausgleich wurde mit Schalbrettern von 10 cm Breite vorgenommen. Schalbretter sind in der Regel 22-23mm stark. Das wäre fast etwas zu dünn, um eine genügende Auflagefläche zu erhalten. Welches Schraubenmuster wurde zur Befestigung verwendet? Waren die Bretter trocken, ansonsten besteht die Gefahr des späteren Knarzens.
3. Rechtwinklig zu den Balken wurde ein Lattengerüst aufgebracht. Welche Dimension haben die Latten und in welchem Abstand zueinander sind sie verschraubt.
4. Gewicht ist in der Tat nötig, um das Schwingen des gesamten Bodens zu verringern. Dies ist ja aber bei Euch nicht der Fall.



Interessant



Es ist immer wieder interessant was in Holzbalkendecken zu finden ist. Da kommen immer wieder Dinge rein, die da nicht hingehören. Zigarettenstummel, Steinwolle, Konservendosen und Plastikmüll gehört sicher dazu.
Aber, die Menscheit war schon immer faul. Es war noch nie so, das Bauherren und Bauleute aus Langeweile Müll in Holzbalkendecken geschaufelt haben. Das sie Eimerweise Steine, Sand, Lehm und Schlacke in die Decke verbracht haben weil sie sonst nicht wußten wie das Material zu entsorgen.
Eine Holzbalkendecke ist, genau wie das gesamte Fachwerkhaus, eine relativ leichte Konstruktion.
Statisch, schallschutztechnisch und bauphysikalisch wird diese Konstruktion deutlich besser mit geeigneten Materialien in der Decke. Für das Schwingungsverhalten von Holz ist eine Vorlast eine erhebliche Verbesserung.
Das kann sich der Laie auch einfach vorstellen oder im Selbstversuch ausprobieren.
Wenn man auf eine Dachlatte einen Kieselstein fallen läßt hüpft die Dachlatte wie ein Flummie. Legt man vorher einen Zieglstein auf die Dachlatte entsteht zwar eine Verformung der Dachlatte aber der erneute Versuch mit dem Kieselstein zeigt das dies System kaum noch schwingt.
Hier an der Stelle, ohne weitere Informationen (siehe Pope), zu erklären, ob das verlorene Gewicht der einzige Faktor sein wird, der das Schwingungsverhalten so nachteilig beeinflußt hat, ist kaum möglich. Aber es wird ein Faktor sein.
Mal sehen vielleicht erfahren wir noch mehr. es bleibt spannend.



Boden wird wieder aufgemacht



Guten Morgen,

nachdem es gestern in unserem Hause Diskussionen gab (3 Generationen Haus) und meine Oma meinte, dass es nicht am
Gewicht liegen kann.... wurde gestern Abend folgendes beschlossen.

Nachdem ich vom Arzt heimkomme (Fieber, Stimmverlust und Husten) wird der Boden wieder aufgemacht.

Schalbretter war vielleicht falsch ausgedrückt. Alles was noch richtig rauh und dick ist, sind für mich Bretter bzw Schalbretter ??Unser Holzhandel bzw die Mitarbeiter kennen meine besonderen Namensgebungen. ;) sind definitiv 10 cm dick. Man hatte mich vor Ort beraten. Zudem habe ich mehrfach im Internet bezgl. des Ausgleichs recherchiert.

Heute Abend kann ich als genauere Infos geben. :)