Blockhaus Sanierung Fugen

07.07.2020 biolandwirt


Blockhaus Sanierung Fugen

Ich möchte bei meinem Blockhaus die weißen Füllungen sanieren.
Welches Material soll dafür verwendet werden?

Habe bis jetzt nur eine Auskunft aus unserer Region von einem Zimmerer erhalten. Er meinte es sei eine Mischung aus Kalk und Gips, wobei ich die Fugen zwischen den Balken zuerst armieren sollte, mit Nägeln und Draht.

Armierung ist derzeit (Original) keine vorhanden. Gips im Aussenbereich?



Füllung


Füllung

Nahansicht der Füllung



Nahansicht der Füllung 2


Nahansicht der Füllung 2

Nahansicht der Füllung 2



KEIN GIPS NEHMEN!!!!



Gips zerstört Ihr wunder-wunderschönes Haus blitzschnell! Er zieht Feuchte an und gibt sie ans Holz ab: Folge Fäule. Ihre jetzige Fugenfüllung besteht aus Lehm, der einfach mit Kalk geweißt wurde. Warum wollen Sie es überhaupt erneuern??? Sieht doch gut aus. Wenn erneuern, dann Lehm feucht einstreichen,- glatt ziehen und evtl wieder kalken. NICHT anders machen. Armierung ist VÖLLIG unnötig. Am besten den jetzt dort verbauten Lehm neu einweichen: rauskratzen, einweichen, neu einschmieren, nach Trocknung und nochmal glätten mit Lehm kalken.



meines Erachtens kein Handeln nötig



ich habe mir nochmal die Fotos angeschaut und denke, sofern die repräsentativ sind, ist kein Handeln nötig! Im Gegenteil,- es würde leicht etwas verschlimmbessert (Armierung/wozu?, Gips/bitte nicht). Ich kenne die Fugenfüllungen von Umgebindehäusern in Böhmen, Sachsen, Polen....es ist immer nur Lehm (gern mit Stroh "armiert") und dann mit Kalkanstrich versehen. Sie können sich auch hier nochmal auf der Webseite der IZU "Informationszentrum Umgebindehaus" versichern.



Lehm klingt gut!


Lehm klingt gut!

Danke für die fachkundige Auskunft.

Teilweise fehlt die Füllung, diese möchte ich wieder anbringen. Habe dazu nochmals das Foto vom Haus angefügt, lässt sich aber wieder nicht vergrößern. In der Bildergalerie meines Profils komischerweise schon.

Die Kalk/Gips Variante mit Armierung wurde in unserer Region bei einer Sanierung eines Hauses angewendet, so hat mir es der Zimmerer erzählt. Die Armierung wurde wohl vom "modernen" Stahlbetonbau abgekupfert. Spielt aber keine Rolle. Mit Gips hätte ich es auf keinen Fall gemacht. Armierung auch nicht. Da am Original auch keine vorhanden ist. Ich hätte eher an Kalkfüllung gedacht.

Lehm klingt gut, werde mich da mal reinlesen.

Habe mir die Website der IZU angeschaut, interessanter Inhalt.
Der Begriff "Umgebindehaus" war mir bis jetzt nicht bekannt.

PS: Möchte das Holz des Blocks auf einen gleichmäßigen dunklen (schwarzen) Farbton bringen.
Habe dabei an Leinölfarbe oder pigmentierten Kiefernholzteer gedacht. Wobei ich zum Kiefernholzteer tendiere. Ein deckender Leinölanstrich würde mir zu plastisch ("kitschig") wirken. Habe bereits bei einem Nebengebäude eine Probefläche mit Holzteer angelegt.