roter Farbanstrich an Blockbau entfernen

08.03.2011



Hallo, ich möchte demnächst den roten Farbanstrich am Blockbau meines Bauernhauses (ca. 170 Jahre alt) wegmachen, sodass die Naturholzfarbe wieder zum Vorschein kommt. Es handelt sich lediglich um eine Farbschicht. Farbe unbekannt. Gestrichen wurde es aber vermutlich vor ca. 40-50 Jahren. Da die Balken eine Struktur aufweisen welche natürlich erhalten bleiben soll kommt Abschleifen nicht in Frage. Welche ideen habt ihr um mir weiterzuhelfen?!

Auf dem angehängten Foto ist links der gestrichene Blockbau und rechts der Ungestrichene zu sehen.

Viele Grüße, Johannes



Bild



hier eine Detailaufnahme



Moin Johannes,



ein Kollege hat mal seinen alten Eichenbauwagen Sandstrahlen lassen, musste danach aber trotzdem schleifen, um die Ausfaserungen wieder zu glätten.

Trockeneisstrahlen soll auch gut gehen, habe selbst aber keinerlei Erfahrung damit.

Gruss, Boris

P.S. Wenn du den Rest "so lässt", wirds natürlich etwas Patina brauchen, bis es einigermassen gleichmässig erscheint.



Abbeizer...



...wären das Mittel der Wahl. Bei größeren Flächen lohnt es sich, Natriumhydroxid (ätzend) im Chemiefachhandel zu kaufen, und dann mit versch. Konzentrationen zu experimentieren. Danach gut neutralisieren (Phosphoräure, Essigssäure) und ölen.

Grüße

Thomas



Maschineneinsatz



Guten Abend
Habe neulich eine Maschine gesehen mit einer rotierenden Drahtbürste. Sieht wie ein Elektrohobel aus aber eben anstelle der Hobelmesser eine Drahtbürste.
Vielleicht ist das die Lösung. In jedem Fall würde ich aber auf die Härte des Drahtes achten um eine Ausfaserung des Holzes zu vermeiden.



Wenn...



...die elektrische Bürste die Farbe entfernen soll, wird sie merklich strukturieren.



Servus



Danke schon mal für eure antworten. An einen Bürstenschleifer von zb Makita hab ich auch schon gedacht. Werde es aber zuerst mal mit alkalischem Abbeizer versuchen. Könnt ihr da einen empfehlen? Wie funktioniert das Neutralisieren? Muss ich das machen wenn ich die Balken nicht wieder neu streiche?



Neutralisieren...



sollten Sie immer, und ein Öl sollte zumindest auf's (bzw. in das) Holz)

Grüße

Thomas



Hallo



Habe es gestern mit Pflanzenseife ausprobiert die Farbe abzubekommen. An den Balken funktionierte es aber nicht. An gestrichenen Holzbrettern mit augenscheinlich selber alter Farbe löste sich diese aber leicht ab und war mit drüber wischen mit Lappen zu entfernen. Hat hierfür jemand eine Erklärung??



Pflanzenseife...



ist nur schwach alkalisch. Deshalb habe ich ja auch NaOH empfohlen.

Grüße

Thomas



NaOH



Ok. Werde mir des besorgen. Muss mi nur noch schlau machen wo. Was meinst du zu Abbeizpaste von http://www.kreidezeit.de/Frameset/index.htm

Wurde mir ebenfalls empfohlen.
Grüße..!!



Alkalische fertig gemischte Abbeizer...



sind i.d.R. auf Basis von Natriumhydroxid, und kosten meist mehr als das Zehnfache. Mit diesem "Backpulverprinzip" ist Dr. Oetker reich geworden.

Grüße

Thomas



Natriumhydroxid



Das Natriumhydroxid dann mit Wasser anrühren und Pinsel auftragen, abwarten bis es reagiert und dann gelöste Farbe wegputzen/abwaschen?
Hast du erfahrungswerte bezüglich Mischungsverhältnis?
Kannst du einen Händler empfehlen?

Grüße



"Hat hierfür jemand eine Erklärung??"



Spontan fällt mir da nur ein, dass die Bretter wahrscheinlich nicht "vorbehandelt" waren, d.h. die Farbe sich hier nicht so innig mit dem Holz verbunden hat. In dem Fall schön für dich, weil's besser runtergeht.

Gruss, Boris



Da:



http://www.herrlan.de/dental/shop/index.php?cat=c106_Natriumhydroxid-NaOH-99-5--Natriumhydroxid-NaOH-99-5-.html

Ich würde mit der Konzentration 1:10 beginnen. NaOH in das Wasser geben, nicht umgekehrt! Es gibt spezielle Ablaugpinsel mit resistenten Kunststoffborsten. Schutzbrille und -handschuhe!

Die unterschiedliche Löslichkeit von Farbschichten hat nichts mit der Grundierung zu tun. Vielmehr ist bei Dir die eine Farbe sehr leicht verseifbar, die andere deutlich schwerer.

Grüße

Thomas



Hallo



Was haltet ihr von sandstrahlen oder eisstrahlen??



Strahlverfahren im Baubereich...



...strukturieren die Oberfläche zusätzlich; nicht jeder mag das. So richtig billig ist es auch nicht.

Grüße

Thomas