Blähschieferschüttung




Das ich an anderer Stelle im Forum keine Antwort bekomme, hier nochmal ein Versuch mit vereinfachter Fragestellung:

Situation: Umbau von Scheune zu Wohnräumen, einziehen einer Holzbalkendecke; oben Wohnräume, unten drunter Garage.
In die Decke soll zwischen die Balken zur Schallisolierung soll eine Blähschieferschüttung eingebracht werden (auf den Einschub). Außerdem soll Mineralwolle eingebracht werden zur Temp. Isolation.

Frage:
Wie dick sollte sinnvoller Weise solch eine Schüttung(ungefähr) werden?

Vielen Dank für alle Infos im Vorraus



Garagendecke



Hallo,
Wenn Sie Schallschutz und Wärmedämmung haben wollen geht das so:
Holzbalkendecke mit Einschub, Rieselschutz, schwere Lehmsteine einlegen. Fußboden schallentkoppelt verlegen.
( siehe Thomas Böhme)
Die Wärmedämmung gehört auf die kalte Seite, also an die Garagendecke.
Brandschutz nicht vergessen: Mindestens F 30B , besser F 60B.

Was sagt denn Ihr Statiker?

Viele Grüße





Der sagt jedenfalls nix von Lehmsteinen!!!!

Den Aufbau habe ich mit ihm besprochen, allerdings noch nicht die nötigen Stärken von Schüttung und isolierung, da er aber noch 2 Wochen im Urlaub ist wollte ich mir hier rat holen, um weiterplanen und kalkulieren zu können, Danke für sachdienlichen alle Antworten!