Blähglas

03.02.2003


Hallo! Wir haben ein nettes, recht verfallenes etwa 100 Jahre altes Fachwerkhaus gekauft. Bezüglich der Bodenisolierung versuchen wir gerade herauszufinden, wie die Sache mit dem Blähglas (Liaver) läuft. Kann jemand sagen, wie es preismäßig bzw. funktionsmässig aussieht? Vor allem: wo ist dieses zu beziehen? Vielen Dank für alle Antworten!



schon mal gegoogelt?



einfach www.google.de eingeben. Suchwort "Blähglas" und entern: Dann kommt beispielsweise folgender Auszug "...Liapor® runde Kornform (4/8, 8/16 mm), gebrochenes Korn (bis 4 mm), Schüttdichten 0,3 bis 0,8 kg/L. Liadrain® für Dachbegrünung und lose Schüttung, gebrochenes Korn ab 4 mm. Liaflor® für Hydrokultur. Liaperl® für Wasserbehandlung und Filter, rundes Korn ab 2 mm. Liaver® Blähglas Granulat, rundes Korn bis 4 mm, Schüttdichten ab 0,2 kg/L. (Produktionswerke in D-91352 Pautzfeld und D-78609 Tuningen)..."
Weitere Infos bei www.liapor.de
Leider habe ich ansonsten das Material noch nie in action gesehen, aber das Suchergebnis gibt anscheinend noch ne Menge Infos mehr her...
Grüße aus Leipzig



Blähglas



Hallo Frau Kazek,
ein Freund und Kollege hat eine solche Dämmung eingebaut. Ich melde mich noch einmal mit seiner Adresse bei Ihnen.
Grüße aus Aachen



Blähglas mit Lehmstroh gemischt



Die Fa. Thilo Schneider in Thüringen, Anger 56, 99100 Kleinfahner, Fon:036206/23470 oder 21978 könnte Euch da bestimmt weiterhelfen. Kontaktiert ihn doch einmal und bestellt ihm beste Grüße von mir,der Lehmbude, Udo Mühle. Grüße aus der Oberlausitz



Blähglas - Infos



Hallo Frau Kazek,
Hier kommt endlich die versprochene mail-Adresse:
wernerehrich@gmx.de
Viel Erfolg bei Ihrem Umbau - Grüße aus Aachen
Ulrich Dahlhaus



neues Dämmmaterial



Kann Euch nunmehr auch gleich persönlich weierhelfen und mit einem neuen Recyclingprodukt unterstützen, das ich schon mit Lehm in einigen Mischungen erstellt habe und sehr gute Lambda-Werte erzielte. Innovative Grüße aus der Oberlausitz