Was gibt´s zu Blähbeton zu sagen?

25.10.2005



Hallo Fachwerkler!
Ich hab mich jetzt gerade mal schlau gemacht, was so ein qm Poroton kostet bei 30 cm Stärke. Der Preis hat mich doch ein wenig ernüchtert. Ein Bekannter empfahl Blähbeton, hätte sehr gute Dämmwerte, sei leicht zu Verarbeiten - im Gegensatz zum porösen Poroton - und sei erheblich billiger. Ca. die Hälfte.
Ist das eine vergleichbare Alternative, vor allem in puncto Wohnklima?
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, was gibt´s an pro und contra zu sagen?
Dankende Grüsse vom Bau
Tanina Boskamp



liapor



Hallo,

im Buch von Gernot Minke findet man zu Blähton einiges, bzw. bei der Firma Haack gibt es auch schon fertige Lehmschüttungen, wobei ich die Preise da nicht kenne. Ich denke lose Ware ist bei Anfragen stets günstiger als Sackware und wenn ein ganzer LKW benötigt wird, dann drück das den Preis bestimmt auch.
Ich habe damit auch noch nicht gearbeitet, kommt aber hoffentlich im näachsten Jahr.



Blähton



Hallo Tanja,
ich habe gerade in meinem Haus 11m³ Blähton gemischt mit Lehm als Isolierung verarbeitet. Ich kann es aufgrund meiner Erfahrungen nur weiteremfehlen. Bei uns ist der Aufbau folgendermaßen (von Außen nach innen)
Fachwerkwand mit einer Leichtlehmsteinausmauerung
Im Abstand von ca 14-16cm eine Lattenkonsruktion (Senkrechte Latten) mit einem Abstand von 30 cm
Der Hohlraum dazwischen wurde mit dem Lehm Blähtongemisch aufgefüllt. Als Abschluß ist eine Schilfrohrmatte auf die Latten getacker worden. Es ließ sich hervorragend einbringen und leicht verdichten. Inzwischen ist es getrocknet und unglaublich stabil geworden. Mit langen Schrauben können sogar Schränke angebracht werden.
ich kann es jedem empfehlen. Mit einem Zwangssmischer kann man es auch selber anmischen.

Gruß Frank



Blähbeton



Es gibt einen Unterschied zwischen Blähbeton und Blähton, zumindest hab ich das so verstanden.
Eigentlich dachte ich eher an fertige Steine zum mauern, evtl. als Alternative zu Ytong oder Poroton.
Kann da jemand ´was zu sagen?
Gruß Tanina Boskamp



Blähbeton



Hallo Tanina
Ich wohne in einem Haus welches aus Blähbetonsteinen "gemauert" ist. Tragendes Element ist ein Ständerwerk, aus 120 Holzbalken. Von innen und ausen ist ein 5 cm breiter Blähbetonstein. Diese sind mit einer kleinen Nut und Feder versehen und auch mit dem Ständerwerk verbunden. Das Raumklima ist Sommer wie Winter gut. Nach heutigen Vorschriften währe die Dämmumg sicher zu gering.
Viele Grüße
Mario




Schon gelesen?

Feuchter Keller