Bitumenpappe wegen regen nass

08.10.2014



Liebe Forumsmitglieder,

wir haben unser altes Haus saniert und da wir keinen Keller besitzen, haben wir die Bodenplatte mit Bitumenpappe gegen aufsteigende Feuchtikeit abgedichtet. Leider ist uns aber jetzt durch Starkregen Nässe in die bereits abgedichten Räume gelangt und es stand Wasser auf der Bitumenpappe. Meine Frage nun, geht die Feuchtigkeit durch austrockenn wieder raus, oder müssen wir die Pappe rausgeben und neu machen?

LG
eine Häuselbauerin



Gegenfragen



Hat es irgendwie hineingeregnet? ? Dann trocknet es auch wieder... Natürlich muss das auf Dauer dicht werden...
Hat es durch den Starkregen den Grundwasserspiegel gehoben? ? Dann hat die Abdichtung versagt, es ist gut, dass es jetzt schon aufgefallen ist... Die Konstruktion scheint untauglich zu sein...





da wir noch keine Fenstern haben, hat es dort hineingeregntet.



Fall A



Dann greift die erste Variante und es ist wahrscheinlich in wenigen Tagen alles wieder trocken...



Feuchtigkeit



einfach für Durchzug sorgen und drauf achten dass die Fenster beim nächsten Regen drin sind ;-)
Die Dachpappe trocknet so wieder recht schnell, eventuell können sie die Pappe auch mit einem Besen abfegen und somit das Wasser in die richtige Richtung leiten damit nicht das Wasser steht.