Bitumen-Schweißbahnen auf Terasse weg?

29.05.2005



Hallo zusammen,

wir haben ein Fachwerkhaus von 1900. Dieses bakam 1960 nachträglich ein Vorhaus mit darüberliegenden Balkon. Leider waren die Fliesen nun so defekt und undicht, dass diese entfernt wurden mußten.

Die Fliesen lagen nur noch auf nassen Sand und ein bißchen Mörtel. Dies kam auch weg. Nun kam als Isolierung Bitumen-Schweißbahnen. Diese sind recht alt und rissig. Es sind ca. 3 (???) Lagen Bitumen. Heute sah man nach jeden Schritt von meinen Fußabdruck (butterweich).

Müssen diese Bitumenschichten weg und neue Schweißbahnen drauf? Oder reicht es, wenn wir die alten Bitumenbahnen mehrmals mit so einen Bitumen-Isolieranstrich anstreichen?

Danke für Eure Hilfe.

Gruß aus Delligsen, S.Beglau



terrasse



hallo,
ich bin gerade dabei eine solche Terrassen-Abdichtung zu planen. Allerdings ist die darunter liegende Decke aus Beton.
Welche Nutzung hat den Vorbau? Wohnbereich (Warm) oder nur Durchgang (Kalt).
Ohne ins Detail zu gehen ist folgender Aufbau zu empfehlen (von unten nach oben). Tragende Decke, Gefälle, Dämmung (wie stark hängt von der Nutzung darunter), Dränschicht (PE), Estrich, Entkoppelungsschicht (PE), Fliesenbelag im Dünbettmörtel. Die beiden genannten Schichten sind wichtig weil sie eine Entkoppelung und einer Dampfausgleich bewirken. Sie sollten nicht vergessen dass gerade bei Terrassen große Temperaturunterschiede zwischen Innen und Außen bestehen. Als Firmen, die solche Systeme anbieten kann ich auf Anhieb Gutjahr und Schlüter nennen. Auf jedem Fall muss das alte Bitumen weg und durch neuartige Polymerbitumenbahnen ersetzt werden. Sie können auch eine Holzterrasse auf die Abdichtung planen. Dafür gibt es auch Produktsysteme. Für diese Arbeiten ist es ratsam eine Fachfirma (mit Garantie) zu beauftragen.
Das in kurzform.
m.f.g.
J.E.hamesse