Noppenbahnen auf Bitumen-Dickbeschicht

18.10.2009



Hallo,

nach einem Wasserschaden lasse ich den Sockel meines Bungalows, ohne Keller, sanieren. Auf den Sockel wurde Armierungsgewebe aufgebracht, muss also nur noch gestrichen werden.
Das Fundament wurde von 30 bis ca. 50 cm freigelegt. Es wurde Dichtschlämme, wässriger Voranstrich und eine Bitumen-Dickbeschichtung aufgetragen. Als Abschluss soll eine Noppenbahn mit einer Schiene, die an die Hauswand gedübelt wird, angebracht werden.

Nun lese ich hier im Forum, dass die Noppen die Bitumen-Dickbeschichtung beschädigt. Auf einer Hausseite liegt Kies, auf den anderen Seiten Erde mit Steinen. Mir wurde gesagt, ohne Noppenbahn wird die Bitumen-Beschichtung beschädigt. Nun bin ich total verunsichert und weiß nicht, was ich diesbezüglich tun soll.

Es wäre sehr nett, wenn mir hier jemand einen guten Rat geben würde.

Ich bedanke mich ganz herzlich im Voraus.

Gabi



Wenn die Noppenbahn



entsprechend aufgebaut ist und die Dickbeschichtung durchgetrocknet ist, wird da nix beschädigt.
Aber was ich mich frage, warum wird ein Fundament derartig gegen Feuchtigkeit geschützt, und dann offensichtlich noch nicht mal auf voller Tiefe?? Der Sinn erschliesst sich mir nicht wirklich.
Nachdenkliche Grüsse
dasMaurer