Bitte Konzeptcheck

27.06.2018 DerDirk



Hallo Zusammen,

ich habe zu diesem Bauvorhaben hier schon einmal eine Frage gestellt und aufgrund der guten Antworten das Konzept nochmal überarbeitet.

Könnt ihr das bitte mal prüfen und mir sagen, ob ich da richtig unterwegs bin?

An ein vorhandenes Klinkerhaus soll eine Garage angebaut werden. Zwischen Haus und Garage wird etwa 1m überdachter Abstand bleiben. (Garagentor auf dem Bild zeigt nach Westen)

*Streifenfundamente 10cm unter Erdreich mit Bewehrung, 80cm tief, lange Gewindestangen einbetoniert
*3 Lagen "Kanalklinker" als Sockelschicht (aufgrund leichtem Gefälle des Grundstücks teilweise im Erdreich)
*Fachwerk aus Konstruktionsholz (getrocknetes Nadelholz, keine Eiche), 12cm tief, 16cm breit
*Grundschwelle über die Gewindestangen mit Sockel+Fundament verschraubt
*Fachwerk aus optischen Gründen (Angleichung an Nachbarhäuser etc) komplett weiß lackiert
*Gefache zeitverzögert (paar Monate) ausfachen mit Wienerberger Klinker, passend zum Bestandshaus
*Zimmermann bringt eine Mörtelnut oder so ähnlich ein, damit die Gefache halten
*Außen Fugenglattstrich, innen irgendwie abkratzen oder so

Ausführung:
*Erdarbeiten in Eigenleistung
*Fundament, Sockelschicht, Fachwerk und Dach durch Fachbetrieb
*Ausmauern in Eigenleistung, Begleitung durch nachgewiesen erfahrenen Heimwerker
*Tor+Tür Montage in Eigenleistung


1. Ist das prinzipiell eine machbare, geeignete und langlebige Konstruktion?
2. Halten die Gefache mit Mörtel noch gut, wenn ich vorher alles weiß lackiere?
3. Habt ihr noch etwas, auf das ich achten sollte?


Vielen Dank,
schöne Grüße aus Hannover

Dirk



Soweit ich weis



werden Gefache (Ausmauerung) klassischerweise mit angenagelten Dreiecksleisten mittig am Holz ringsum fixiert, die Steine müssen am Rand entsprechende Nuten aufweisen.

Siehe z.B. dieses Foto: https://goo.gl/images/Kzr3Pe

Damit wird eine Winddichtigkeit erreicht und das Risiko eines eventuelles Herauslösen des ganzen Gefaches durch Holzbewegungen minimiert.

Das Lackieren (mit Ölfarben) soll richtigerweise am besten schon vor dem Ausmauern erfolgen damit auch hinter kleineren Fugen das Holz geschützt ist.

Welche Farbe möchtest du / der Handwerker verwenden?



Dreieckleisten



Das ist richtig, das das mit Dreieckleisten gemacht wird.
Jedoch zur winddichtigkeit tragen diese nicht wirklich bei.
Und sie werden auch nur bei großen Gefachen auch noch oben und unten angebracht...

Siehe: http://www.claytec.de/fileadmin/user_upload/pdf_techniken/Arbeitsblatt_Fachwerk.pdf

Grüße



Danke...fliegt denn das Gesamtkonzept?



Hallo Zusammen,

am Haus ist bisher außen ein Ventilationslack von Imparat aufgetragen. Da würde ich eigentlich gern den gleichen verwenden.

Fliegt denn das grundsätzliche Konzept mit Fundament, Sockel, Nadelholz, Ausmauern etc oder kriege ich da mit den Jahren Probleme?

Schöne Grüße,
Dirk



Klingt nach der Superbastellösung eines erfahrenen Heimwerkers



Sorry, mehr fällt mit dazu nicht ein.
Wie sollen die 3 Reihen Sockelmauerwerk irgendwelche Lasten aufnehmen können? Indem man Sie mit Hilfe von Gewindestangen und der Schwelle schön doll vorspannt? Sehr abenteuerlich. Keinerlei Aussteifung vorhanden.



Meist du mit



Meist du mit Konstruktionsholz denn KVH? Falls ja, geht das auch nicht. Wurde aber in deinem letzten Fred glaube ich schon angesprochen.



Wie man es machen kann



steht in deinem letzten Fred bereits drin, falls die Frage jetzt kommt...



Sorry Methusalem



Hallo Methusalem,

tut mir leid, wenn meine Fragen sehr laienhaft sind und das Konzept nach Basteln aussieht. Tatsächlich kommt es im Wesentlichen von einem erfahrenen Zimmermann, vermutlich habe ich das nur nicht gut wieder gegeben.

Ich habe mich hier angemeldet und die Frage gestellt, da ich mir Hilfe und guten Rat erhofft habe. War ein Versuch...ich bin trotzdem dankbar für die erhaltenen Antworten und werde wohl nicht weiter stören.


Schöne Grüße,
Dirk



Warts doch erstmal ab



Vielleicht kommt ja noch was...