Wie bekomme ich die Birke tot?

11.08.2007



in einer meiner grundstücksmauern wächst eine birke. sie hat sich sicher in den vielen jahren des leerstandes dort angesiedelt. die wurzel ist gute zwei finger dick und befindet sich nur in der Mauer (ziegel). die mauer ist ein einzeldenkaml, da sie zu einer älteren baugeschichte des grundstücks gehört, ich möchte weiteren Schaden von ihr abwenden. wenn ich das ding rausstemme, fällt mir vermutlich die mauer zusammen. abschneiden aller trieb nutzt nicht das geringst, die birke treibt munter wieder aus. dicker sollte die wurzel nun aber wirklich nicht werden...



Hallo



Frag im Reifeisenmarkt mal nach Round up. Nicht sonderlich ökolopgisch, aber darum geht es hier ja auch nicht.
Gruß Jürgen



Der Birke den Garaus machen



Grüß Gott,

ich hatte an unserer Sandsteinmauer Ahorn- und Efeubewuchs zu bekämfen. Die Stämme kamen aus den Fugen und drohten Schaden anzurichten, falls sie nicht gebremst werden. Stärke lag bei ca. 2 - 4 cm.
Das Mittel Round Up Ultramax ist ehr wirkungsvoll. Sägen Sie den Stamm eben mit dem Mauerwerk ab und bohren sie mit einem 10mm Bohrer ein Loch mittig hinein. Nach Möglichkeit schräg nach unten. Dann Round Up reinlaufen lassen. Wenn es aufgenommen wurde, dann einen " Tampon " aus Klopapier drehen, mit Round Up tränken und ins Loch stopfen. Bei mir hat es gereicht den unerwünschten Bewuchs einzudämmen.

Wichtig: nicht vergessen, bei der Verwendung von Planzengiften Gummihandschuhe tragen!!!!!!!!!!!!!!

Viel Erfolg

Günther



Eine einzelnes Birkenbäumlein



ist auch ohne Gift abzutöten. Einfach frische Triebe sofort abschneiden, ohne Blätter stirbt das Wurzelwerk ab.

Werden Pflanzengifte wie Roundup nicht ausschließlich über die Blätter aufgenommen? So steht es zumindest im Beipackzettel.

Grüße

Thomas





na ja, das mit dem abschneiden schien mir bisher auch logisch...mache ich jetzt anderthalb jahre...problem ist, dass es die mir abgewandte seite der mauer ist und das anschließende Grundstück völlig verwildert ist. mag sein, dass die birke auch dorthin mittlerweile ausläufer hat, ich die austriebe vor lauter distel, goldrute und brombeere aber nicht sehe und es daher nichts bringt. da könnte man sich eh nur im kampfanzug rein wagen :-)))



keine Angst vor bösen Pflanzen



Frau Ingenkamp!

Sie werden es doch schaffen, ein paar Disteln, Brombeeren, Goldruten und Birken zu "erledigen"? Gute Rosenscheere kaufen und los geht's. Pflanzen bewegen sich gaaaaanz langsam. Das schaffen Sie schon.

stt