Was ist das?




Hallo, Zusammen!
Vielleicht bin ich ja hier verkehrt, aber vielleicht weiß jemand, was das für ein Werkzeug ist?? Sieht aus wie eine Schere, aber hat Zacken. Bild anbei. Gruß Birgit Schwarz



Hallo Birgit,



was sagt die eigene Recherche bis jetzt:
Wo stammt das Teil her?
Welche Spuren sind dran?
Die Scheeren gehen doch aneinander vorbei?!
Das könnte eine Art Zermalmer gewesen sein.
-
Hast Du mal einen Schnittversuch gemacht,
und geschaut, was dabei heraus kam als Ergebnis?
-
Was soll das Ding denn kosten? ;-) Sorry!
Grüße



Hmm, zuerst



hab ich an ein Werkzeug zur Blechbearbeitung gedacht, aber die silberne Optik lässt eher auf ein Küchengerät schliessen. Wir hatten mal eine Geflügelschere, die vom Griff her genauso aussah.
MfG
dasMaurer



Kennt jemand...



...die Sendung "Das Dings vom Dach"? (läuft auf hr, glaube ich).

Da wird einer Gruppe von Ratenden ein Gegenstand gezeigt, den jemand z. B. auf seinem Dachboden gefunden hat. Es gilt nun zu erraten, wofür das Dings verwendet wurde.

Dieser Thread errinnert mich irgendwie sehr an diese Sendung ;-)))

@Uli
wir hatten auch mal eine Geflügelschere mit solchen Griffen. Allerdings ist unsere Rosenschere genauso aufgebaut.

Wie wäre es denn mit Lederbearbeitung? Zum prägen von Gürteln oder ähnlichem?

Oder tatsächlich Metallbearbeitung. Goldschmied oder so.

Gruß
Martin





Dient es vielleicht zum Osterlamm scheren ?



Thomas,



mit dem Gerät kannst du dem armen Tier bestenfalls das Fell ausreissen, aber niemals scheren. Is ja woll voll gemein!!
MfG
dasMaurer





Tja, da hab ich mich wohl ein wenig getäuscht :-)



Hallo Birgit



deine Schere sieht aus wie ein Teil, dass bei uns in der Ausstellung liegt.

Mit der Zange haben ältere Menschen, bei denen einige Zähne fehlten, früher die Fleischspeisen zerkleinert.

Behalte das Teil umbedingt. Wer weis ob die AOK dir später neue Zähne bezahlt.

Alternativ hättest du notfalls aber noch die Möglichkeit auf Kindernahrung aus zu weichen.

Gruß
Heinz-Josef



Ist das Dein Ernst??



Hey, Heinz-Josef, heute ist der 8. April. Nicht der Erste!!

Spass beiseite! Ein interessanter Aspekt!
Die Zange sieht doch recht neuzeitlich aus. Von welcher "Epoche" schreibst du da??

Und schreib solche Dinge bitte nicht "zu laut"!
Habe mir gerade für 2Kilo Euro ein Implantat machen lassen. Nebst erkläglichem Kassenanteil. Dafür aber völlig ungedämmt, jedoch diffusionsoffen!
Wenn die so etwas lesen heißt es doch in Zukunft: "Kassenanteil 20 Euro. Kaufen sie sich doch bitte so´n Ding da".

Augenzwinkernde Grüße
Martin



Hallo Martin,



es ist mein Ernst. Auf dem Bussjans Hof (www.bussjans-hof.de) ist eine Austellung des Heimatvereins untergracht. Hier ist das Dingen zu finden. Einen Zeitraum kann ich es nicht zuordnen.

Bei Führungen kommen fast nie Besucher auf den Sinn dieses Gerätes.

Möglich ist, dass es aus dem örtlichen Kloster stammt, ist aber nich bewießen.

Der Verwendungszweck soll aber stimmen.



Danke...



...für Deine Antwort, Heinz-Josef.

Wirklich sehr interessant.

Schöne Ostern und Gruß
Martin



Was ist das?



Hallo, liebe Leute,
also, der 1.4.09 ist vorbei! Aber ihr habt hier eins erreicht - bis jetzt! Mein Mann und ich haben Tränen gelacht!!! Und Du, Martin, wir geben Dir von unserem Kassenanteil der KKH etwas ab! Lachen macht doch gesund, also brauchen wir die nächsten Jahre keinen Anspruch geltend zu machen, oder? So wie wir gelacht haben, reicht das die nächsten Jahre aus! Und danke Dir, Heinz-Josef. Ich gucke mal unter der Adresse nach!
Schöne Ostern Euch allen
eine immer noch lachende Birgit



Ist gebongt, Birgit!!



Bankverbindung kommt per Mail ;-)))


Schöne Osterfeiertage und immer schön weiter lachen (Umso mehr fällt dann für mich ab, he he)!
Martin



Lachen ist gesund



Stimmt Heinz Josefs Lösungsvorschlag ?
Diente es wirklich den Zahnlosen zum Fleisch zerkleinern ?



Was ist das? - Mastikator



Hallo, Leute,

diese Zange ist ein Mastikator! Bin durch Zufall über ein anderes Forum darüber gestolpert! Die Firma Wüst verkauft diese Zange - in etwas abgewandelter Form - heute noch. Sie kostet 39,90! Also, lieber Martin, nischt mit Kassenanteil!
Sie dient tatsächlich zur Verkleinerung von Fleisch, wenn man für kleine Sachen nicht extra den Fleischwolf benutzen will. Auch für Babynahrung gedacht. Lest ggf. selber unter dem Begriff "Mastikator" nach.

Der Beitrag hat sich somit hier erledigt. Vielen dank für die "netten" Vorschläge!!

Gruß
Birgit Schwarz



Potztausend, potztausend...



...in der Tat. Interessantes Teil.

Na hör mal Birgit: bei 20 Euro Kassenanteil wären das ja immerhin über 50 % !! Wo gibt es denn heute noch so etwas!

;-)))



Mastikator



Hallo zusammen,

ich hatte gerade dieselbe Frage an einen Besteckhersteller gerichtet, weil ich so ein Teil geerbt habe. Mein Großvater nannte die Schere "Kaumaschine". Er benutzte sie immer dann, wenn siene Zähne beim Zahnarzt waren, er aber zu Hause auf ihre Reparatur wartete.
Die Schere diente also als Essenszerkleinerer und machte aus Kartoffeln oder Hähnchen einfach nur Matsch. Den kann man ohne Kauen schlucken. Der Begriff Mastikator war mir übrigens fremd; ich erfuhr ihn vom Hersteller.