Fußbodenheizung




Hallo,

wir haben gerade das Aufheizprotokoll für unsere Fußbodenheizung gestartet und möchten demmänchst Fliesen verlegen. Muss die Heizung wieder komplett runtergefahren werden vor dem Fliesen verlegen? Wenn ja, wie lange muss man warten, bis man sie wieder einschalten kann (und wieder Aufheizprotokoll?)?

Danke schon mal !!!!!!

Viele Grüße,
Andrea





Nach dem Ausheizen ist der Boden bei ca.30-35Grad Celsius. In dem Raum Heizung ausmachen. Fließenaufbau machen, 2-3 Tage warten und dann kann wieder geheizt werden. Je Dicker das Fleißbett desto länger warten mit dem Heizen. Das Ausheizprogramm wird nur einmal gestartet. I.d.R. 14-21 Tage nach Estrich je nach Dicke.



Vielen



Dank!! Da bin ich ja beruhigt!!! Ich hatte schon von "drei Wochen nach dem Fliesenlegen" gehört.... (das hätte eindeutig bis Weihnachten nicht mehr gepasst :-) )

Was meinst Du mit "Fließbett"? Den Estrich?

Der liegt bei uns schon seit ein paar Monaten.

Viele Grüße,
Andrea





Der Estrich wird ja gegossen. Dann bekommt der eine Ruhezeit! Dann startet man das Ausheizprogramm. Nach dem Ausheizen einfach Heizung ausmachen. Das Fliesbett ist (Grundieren, Abdichtungen falls notwendig, Fuboden mit Fließenkleber spachteln, dann das Fliesbett aufziehen und Fliesen. Fliesbett = Dünnbett oder Dickbett. Ich habe nach dem Fließen mit einem 4mm Bett 1 Woche gewartet und dann die Heizung langsam wieder aufgedreht. Nach 2 Wochen dann wieder voll ausgeheizt. Bei uns im Haus sind übrigens die Bäder die einzigen Räume die wir voll heizen. Somit ist der Raum immer trocken und heizt bei offenen Türen den Rest mit. Der Rest steht auf Frostschutz. Ich muss aber dazu sagen das unsere Bäder extrem gedämmt sind. bis Weihnachten solltet ihr aber schaffen.



Guten Morgen,



wir haben vom Fachhandel spezielle Grundierung und Fliesenkleber bekommen. Und wir haben auch noch mit der Herstellerfirma dieses Zubehörs telefoniert. Die bestätigten uns eine Woche Wartezeit. Gott sei Dank!

Am Wochenende sind wir mit dem Aufheizprotokoll fertig und dann kommt noch mal der Estrichleger vorbei, um die Restfeuchtigkeit zu messen (wobei nach sovielen Monaten sicherlich nichts mehr ist - aber sicher ist sicher...).

Warmer Betonboden ist schon eine neue Erfahrung für mich... :-)

Grüße,
Andrea