Betrachtungen



Ich bin immer wieder erstaunt über die unheimliche Bandbreite der Teilnehmer dieses Fachforums. In den vielen Jahren an denen ich Mitglied dieses Forum bin, drängte sich mir gedanklich eine (durchaus noch zu ergänzende) Typisierung seiner Teilnehmer auf:


  • • Da sind die vielen Hilfsbereiten besonders in Form der alten Urgesteine dieses Forums, die sich mit Ernst und Bemühen an die Beantwortung der vielen Fragen machen.

  • • Da gibt es einige Universalfrager mit Beiträgen wie: „ ich will ein Haus/Dach/etc. bauen, kaufen etc. – wie soll ich das machen“. Hier fallen den altgedienten Fachleuten, die sich ihr Wissen mit vielen Jahren Studium/Lehre, mit Jahrzehnten von guten und schlechten Erfahrungen erarbeitet haben, kopfschüttelnd nur noch Allgemeinplätze ein. Diesen Fragern sei dringend empfohlen, sich geduldige und erfahrene Handwerker/Planer für guten Lohn zu engagieren.

  • • Da gibt es den Eiligen der nur eine kurze, aber sehr spezielle Frage hat, es aber versäumt genaueste Beschreibungen, geschweige ein erklärendes Foto oder Skizze zu liefern. Der Mangel an Sorgfalt und Bemühen um Erläuterung seiner Frage wird sich dann zwangsläufig auch in der Qualität der Antworten wiederspiegeln.

  • • Es erscheint aber auch der Beratungsresistente der mit seiner Frage auch gleich die Antwort liefert. Wehe dem Forumsmitglied der vorsichtig versucht, die selbstgegebene Antwort des Fragers in Frage zu stellen – er wird für seine Bereitschaft zur Antwort nur Undank und Unverständniss ernten. (Hier tun mir übrigens auch viele andere Berufsgruppen leid, die so jemanden gegenüberstehen). Ein psychologisch sehr interessanter Typus.

  • • Es gibt aber auch die Freigeister die gut gemeinte und fachliche Ratschläge aus nebulösen Gründen mit tiefster Skepsis ablehnen, denn der grundsätzliche Hang zur Infragestellung macht hier auch nicht vor dem mühsam errungenen Eckpfeilern der Naturwissenschaften halt.

  • • Wir haben aber auch die Verschwörungstheoretiker im Programm. Sie haben bereits ihre eigene Welt erschaffen und wissen diese auch haarklein zu erläutern. Alles Wissen und Tun außerhalb deren Welt ist durchwoben von weltumspannenden Lug, Trug oder zumindest bedauernswerter Unwissenheit. Mitleidig und spottend blicken sie auf die Anderen herab und geniesen es alles Wissen und Bemühen am harten Felsen ihres Weltbildes abprallen zu sehen.

  • • Und dann sind da noch die klassischen Trolle die jedoch leider gelegentlich mit naiven Fragern verwechselt werden. Diese nach Aufmerksamkeit dürstenden Persönlichkeiten kann man nur durch konsequentes Ignorieren wieder loswerden. Auf deren "Beiträge" einzugehen, hieße Trolle zu füttern. Stattdessen sollte hier ein "roter Hering" eingestellt werden: ><((((°> (sieht doch auch recht hübsch aus).

  • • Aber wir haben auch immer wieder mal Nassauer dabei. Diese meinen sich durch schier unendliches Fragen die Finanzierung eines Planers, Bauleiters, Beraters etc. ersparen zu können.

  • • Da ist aber glücklicherweise auch der überwiegende Anteil an ehrlichen Ratsuchenden, die einfach nur sehr spezielle Fragen in das Forum stellen. Die Antworten die darauf erfolgen überraschen immer wieder durch ihre Bandbreite fachlicher Betrachtungen und machen dieses Forum so spannend.



Florist-Typologie



Hier noch ein ergänzender Link dazu:

http://atomaffe.de/blog/index.php/2015/02/die-typologie-der-forenbenutzer-eine-dokumentation-des-grauens

Da kann sich jeder in seine vermeintlich passende Kategorie einordnen.

Andreas Teich



Fragesteller



Das mit dem Typ "Beratungsresistent" ist so eine Sache. Eigentlich bringt es nichts sich mit Ihnen auseinander zu setzen aber andere Teilnehmer lesen dann diese Darstellungen und halten sie für seriös und machbar. Darin besteht die Gefahr für dieses Forum, im Absinken des fachlichen Niveaus. Dann muß man schon mal die Tatsachen ins rechte Licht rücken. Das ist schwer da sich bei einigen Fragestellern so eine Art Trägheitsvektor im Gehirn aufgebaut hat, was die Verwendung bestimmter Bauweisen oder Materialien betrifft.
Um die Leute da wachzurütteln muß ich Ihnen manchmal in ihr kleines Sumpfkalk- Lehm- aufsteigende Feuchte- Paradis kacken. Manchmal führen solche Grobheiten dazu über das Thema neu nachzudenken. Für diesen Anfang spiele ich schon mal den Bösen.



Ja wenn das so einfach wäre..



Nicht alle die hier mitarbeiten bzw. glauben hier etwas schreiben zu müssen haben gleiche Interessen und auch nicht die gleichen Erfahrungen. Das muss man akzeptieren.