Betonwerkstein sanieren!

16.06.2008



Wer hat Erfahrungen mit der Instandsetzung von Fensterbänken bzw. Balkonbrüstungsabdeckungen aus Betonwerkstein. Es müssen ausgeplatzte Flächen von ca. 10 cmx10 cm, sowie einige Risse ausgebessert werden.
Bitte nur Tips mit entsprechender Langzeiterfahrung.

Vilen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Guido



Betonwerkstein sanieren



Zuerst:
Sind die betroffenen Teile armiert, kann man die Stahleinlage an den betroffenen Stellen sehen?
Ein paar Fotos wären hilfreich.

Zur Sanierung:
Möglich ist es, aber hier wird die Kostenfrage entscheidend sein.
Bei montierten Einzelelementen ist es sicher billiger, das ganze Teil zu tauschen.
Bei monolithischen Stücken ist es eine Fallentscheidung, die auch vom Grad der zu erzielenden Struktur- und Farbanpassung und vom aktuellen Zustand abhängt.

Viele Grüße





wegschmeißen neue kaufen....... is bedeutend billiger.



Interessante Empfehlung!



Also sollte ich laut der Empfehlung auf meine Frage die 100 Jahre alten Beton Werksteinabdeckungen entfernen und gegen "Neue" ersetzen. Ok, ich tue so, als ob ich diesen Eintrag nicht gelesen habe!!!

M.f.G.

Guido





wenn es deine 08/15 Betonplatten von anno pief für 4,95 a.Stück beim OBI gibt.....JA

Kannst natürlich für viel Geld auch ne Betonsanierung veranstalten, hab nix gegen.



Halt ! ---



--- Hände hoch !, Jens, gib doch einmal unter Community
in der Suchmaske " Guido Mitzenheim " ein.
-- Er saniert in Eisenach mit Anstand und Würde eine
Jugendstilvilla. --- Für meinen Teil kann ich momentan nur nicht verstehen, warum er nur Guido heißen möchte.
-- Grüße in die Runde, Andreas Milling





Ich hab lediglich versucht dem Bauherren Kosten zu Sparren.
Geld das an anderer Stelle in sinnvolle Restaurierung am Objekt verwendet werden kann.
Einfache Betonwerksteinplatten auszutauschen erscheint mir kein Frevel an der Bausubstanz.
Prinzipiell ist es nämlich so das man einen mürben Beton nur durch Harztränkung ertüchtigen kann.
Das nacharbeiten der Fehlstellen mit PCC- Mörtel wird nicht von großer Dauerhaftigkeit sein da die modernen Betonersatzmörtel eine viel höhere Festigkeit haben als die alten Platten.
Die ersten größeren Temperaturschwankungen und die Spachtelungen beginnen auszubrechen.
Die Farbunterschiede werden so groß sein das das ganze eh völlig unansehnlich wird. Was wiederum mit einem Anstrich kaschiert werden müsste, der wiederum aller paar Jahre erneuert werden muss.
Wozu?
Um eine Platte zu erhalten deren unterschied, zu einer neuen, kein Mensch sieht, nach zwei drei Jahren und die obendrein(alle zusammen) weniger als ein Sack PCC-Mörtel kostet?!

mal nachdenklich grüßend
jens

Also nix für ungut Guido und wie schon erwähnt PCC- oder ECC-Mörtel nimmt man für Betonsanierung.
Wenn es denn so sein soll.



Nachtrag!



Ich hatte im Eintrag geschrieben, dass es um Fensterbänke und eine Balkonbrüstung aus Betonwerkstein geht. Die Balkonbrüstung aus Betonwerkstein wurde auf die Klinker-Rollschicht eines Balkon aufgegossen. Daher entfällt ein Austausch.
Ein Bild werde ich nun doch mal hochladen, damit das Detail sichtbar wird.
Danke für die bisherigen Antworten



Detailbild!



So hier nun das Bild dazu.




Schon gelesen?

Alte Holzbalken